Universal droht Klage wegen zerstörten Mastertapes

Universal droht Klage wegen zerstörten Mastertapes

Über 500.000 Songs, darunter auch Originalbänder von Buddy Holly, Nirvana, Aerosmith, Tom Petty und Guns N‘ Roses, sollen 2008 bei einem Brand in den „Universal Studios“ vernichtet worden sein. „Die größte Katastrophe in der Geschichte des Musikbiz“, hieß es in der New York Times. Wie die Tageszeitung nun schreibt, gingen bei dem Brand offenbar weit mehr Masterbänder berühmter Musiker verloren, als bisher bekannt. Masterbänder sind die Originalquelle für jede kommerzielle Veröffentlichung.
Rechtsanwalt Howard King betonte gegenüber der L.A. Times: „Wir haben viele besorgte Kunden. Die Angelegenheit hat enorme Folgen für ihre Zukunft, außerdem wurde ihnen der Verlust ihres geistigen Eigentums verschwiegen.“ Namen nannte er nicht, mehrere Künstler seien es aber auf jeden Fall, die einen Rechtsstreit mit Universal anstreben.

Ähnliche Beiträge