Touristenzahlen sinken

Touristenzahlen sinken

Der Tourismus ist einer der größten Wirtschaftsmotoren Thailands geworden. Doch der beginnt zu stottern, denn im März sank die Anzahl der Touristen, berichtete Bloomberg. Das erste Quartal hätte daher in Bezug auf den Tourismus besser aussehen können.
Die Anzahl der Besucher sank im März um 0,7 Prozent auf 3,5 Millionen im Vergleich zum Vorjahrszeitraum. Die Einnahmen sanken um 1,3 Prozent auf 184,5 Milliarden Baht.
Die Talfahrt bei der Anzahl chinesischer Touristen konnte nicht aufgehalten werden. Im Vergleich zu März 2018 schrumpfte die Anzahl chinesischer Touristen im März 2019 um 1,87 Prozent. Im Februar 2019 waren es sogar 12,29 Prozent weniger Chinesen gewesen (Vergleich: Februar 2018). Merkwürdigerweise wurde diese Zahl wenig publiziert. Vermutlich ging das Problem der schrumpfenden Tourismusbranche im Wahlkampf unter.
Der Tourismus ist für die thailändische Wirtschaft lebenswichtig geworden, denn er macht inzwischen bis zu einem Fünftel der Wirtschaftsleistung aus. Das andere Wirtschaftsstandbein ist der Exportsektor, aber auch hier ging es bergab.
Um Touristen ins Land zu holen, sollen die kostenlosen Visa für Besucher aus bestimmten Ländern auch weiterhin gratis ausgestellt werden.
„Wenn die Anzahl der Touristen und die Einnahmen in der Tourismusindustrie weiterhin sinken, könnte das ein Risiko für die Wirtschaft darstellen, denn der Sektor gehört zu den Schlüsselstellen“, sagte Duangrat Prajaksilpthai, Wirtschaftswissenschaftler bei der Thai Military Bank. „Die Zahlen schwanken normalerweise, daher müssen wir abwarten.“

Touristenzahlen sinken

Nicht gerade vorteilhaft ist die Sackgasse, zu der die Wahlen im März geführt haben, die ersten seit dem Putsch 2014.
Kürzlich sagte Finanzminister Apisak Tantivorawong, das Wirtschaftswachstum könne in den ersten beiden Quartalen unter Umständen nicht mehr als drei Prozent betragen. Daher überlegt die Regierung, ein Konjunkturpaket im Wert von 20 Milliarden Baht zu schnüren.
Nun ist die Anzahl chinesischer Touristen schon den zweiten Monat in Folge zurückgegangen. Erklärungen gibt es hierfür von offizieller Seite nicht. Gleichzeitig stieg die Zahl indischer Touristen um 35 Prozent.
Bis Ende des Jahres rechnet Thailand mit 40 Millionen ausländischen Touristen.

Ähnliche Beiträge