Thailand und die Masern

Thailand und die Masern

Thailand gehört zu den wenigen Ländern, die daran schuld sind, dass die Masern wieder auf dem Vormarsch sind. Diese Vorwürfe musste sich das Land vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen anhören.
In 98 Ländern gab es 2018 mehr Fälle von Masern als 2017. Das Kinderhilswerk warnte, dass eine wachsende AntiImpf-Bewegng, die teils auch religiös bedingt ist, jahrzehntelange Arbeit vernichten kann.
„Das sollte wachrütteln“, sagte UNICEF-Mitarbeiterin Henrietta Fore.
„Wir haben einen sicheren, wirkungsvollen und kostengünstigen Wirkstoff gegen die hochansteckende Krankheit – einen Impfstoff, der pro Jahr fast eine Million Leben rettet, und das seit zwei Jahrzehnten.“
Das sei nicht über Nacht passiert. Wenn man sich nicht kümmere oder Impfungen verweigere, dann komme es später zu entsprechenden Konsequenzen.
Masern sind ansteckender als Tuberkulose oder Ebola, doch mit der preisgünstigen Impfung, die nur Pfennige kostet, kann die Krankheit verhindert werden.
Doch laut Weltgesundheitsorganisation 2018 stieg die Anzahl der Erkrankungen 2018 um fast 50 Prozent an. Über 136.000 Menschen starben.
Die meisten Erkrankungen gab es in der Ukraine, auf den Philippinen und in Brasilien. Allein in der Ukraine wurden 35.120 Fälle gezählt, das waren fast 30.000 mehr als 2017.
In Brasilien gab es 2018 10.262 Masernerkrankungen. Ein Jahr zuvor keinen einzigen.

Thailand und die Masern
Thailand und die Masern

Die Anti-Impf-Bewegung verbreitet inzwischen auf sozialen Medien die Mär, dass die Masernimpfung zu Autismus führt. Daher steigen Erkrankungen auch in zivilisierten Ländern wie Frankreich an.
Fore von UNICEF sagte, es sei einfach unentschuldbar, dass Kinder an Masern sterben, da Infektionen doch mit einer simplen Impfung zu vermeiden sind.
In moslemischen Ländern oder Gebieten, und dazu zählt der Süden Thailands, gibt es noch einen anderen Grund. Obwohl auf einer Islamkonferenz bestätigt wurde, dass Babys und Kleinkinder gegen Masern geimpft werden dürfen, sind einige Moslems der Meinung, dass dies nicht gehe, weil der Impfstoff angeblich mit Hilfe von Schweinen hergestellt wird.
So ist es wenig verwunderlich, dass neben dem Süden Thailands auch Länder wie der Jemen oder der Sudan auf der Liste stehen, in denen nur zurückhaltend geimpft wird, was zu Masernepidemien führt.
Ebenfalls auf der Liste ist Venezuela. Die sozialistische Regierung hat das Land in Grund und Boden gewirtschaftet. Medikamente sind so gut wie nicht mehr zu haben. Die ersten Leidtragenden sind dann wie so oft Kranke und Kinder.

Ähnliche Beiträge