So schnell geht das

So schnell geht das

Stellen Sie sich vor, Sie wollen in Pattaya ein Geschäft eröffnen. Sie finden ein passendes Objekt, schließen einen Mietvertrag ab – und dann gibt es irgendwann eine große Überraschung. Das geht so schnell vor sich, dass Sie noch nicht einmal Zeit haben, sich darauf vorzubereiten. Quasi von heute auf morgen.
Der HALLO-Redaktion wurde das Folgende berichtet: Ein abgeschlossener Mietvertrag wurde nicht mehr erneuert bzw. außerordentlich mit sofortiger Wirkung gekündigt. Grund war, dass das gesamte Areal der Vermieterin gar nicht gehörte, sondern sie es selbst von einer bedeutenden und großen Firma gemietet hatte. Sie vermietete einzelne Parzellen dieses Grundstücks an Dritte. Die Untermieter eröffneten in gutem Glauben auf diesem Gebiet Läden, ohne zu ahnen, dass dort gar keine Einzelhandelsgeschäfte eröffnet werden durften. Das aber hatte die Vermieterin, die, wie sich nun herausstellte, selbst nur Mieterin war, ihren Mietern verschwiegen.
Irgendwann kamen die Behörden dahinter. Natürlich hielten sie nichts von diesem Geschäftsgebaren und leiteten drastische Maßnahmen ein. Mit anderen Worten: „Tabula Rasa“, wie einer der Untermieter sagte. Es wurde eine Räumungsfrist von zwei Wochen festgelegt.

So schnell geht das
So schnell geht das

Untermieter versuchten, aus diesen zwei Wochen zwei Monate zu machen, um zumindest ein wenig Zeit zu gewinnen. Glück haben die Untermieter, die in nur behelfsmäßigen Stände aufstellten, um ihre Waren oder Dienstleistungen anzubieten.
Ein Umzug ist natürlich immer schwierig, weil ein guter Standort für ein Geschäft sehr wichtig ist. Doppelt bestraft aber sind die, die an dieser Stelle in kostspielige Gebäude investierten. Sie müssen noch einmal ganz von vorn anfangen.

Ähnliche Beiträge