Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Liegestuhlfreie Zeit vorbei

Liegestuhlfreie Zeit vorbei

Die Stadtverwaltung setzte ihre Ankündigung in die Tat um, wonach es an zwei aufeinander folgenden Tagen, Mittwoch und Donnerstag, nicht erlaubt war, Liegestühle an den Strand zu stellen. Allerdings ist es damit ab diesem Monat wieder damit vorbei.

Befürworter sprachen von einem „Strand im natürlichen Zustand“, Gegner fragten sich, wie es sich ein Seebad leisten könne, Touristen, die am Meer sitzen wollen, keine Sitzgelegenheiten zur Verfügung zu stellen.

Doch anscheinend hatte das alles nichts mit dem Vorgehen der Regierung gegen Liegestühle und Sonnenliegen zu tun. Stadtratsssprecher Pinit Maneerat stellte klar, dass die Aktion im Juli auslaufe, und es ab August wie gehabt nur einen Ruhetag – mittwochs – gäbe.

Die zweitägige Pause begründete er mit einer groß angelegten Säuberungsaktion. Arbeiter durchkämmten den Sand nach Steinen, Müll und Bauschutt. Pro Arbeitsgang nahmen sich die Arbeiter 500 Meter Strand vor – immer an den Tagen, an denen keine Liegestühle auf dem Sand standen.

Jetzt, nach Abschluss der Arbeiten, sieht es laut Pinit ordentlicher aus, und ab August könne alles wieder seinen normalen Gang gehen – sechs Tage die Woche.

Ähnliche Beiträge