Koh Samui setzt auf Thai-Touristen

Koh Samui setzt auf Thai-Touristen

Ein Rückgang der Anzahl ausländischer Besucher hat die Tourismusbranche auf Koh Samui dazu veranlasst, sich auf thailändische Reisende zu konzentrieren und günstigere touristische Dienstleistungen zu organisieren.

Die durchschnittliche Auslastung der 27.000 Hotelzimmer in Koh Samui, einem der beliebtesten Reiseziele in der Provinz Surat Thani, ist in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von 65 Prozent im gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 45 Prozent gesunken, sagte Vorasit Pongkumpunt, Präsident des Tourismusverbandes von Koh Samui.

Vorasit sagte, die Anzahl chinesischer Touristen seien am stärksten zurückgegangen. Das liege auch am Handelskonflikt zwischen den USA und China. Außerdem sei da noch der starke Baht, der chinesische Reisende geradezu in andere Länder treibe.

Allein auf Koh Samui sank die Zahl der chinesischen Besucher in den ersten sechs Monaten um 25 bis 30 Prozent. Seit dem 15. August ging die Anzahl der Charterflüge von Chengdu nach Samui um die Hälfte auf nur fünf Flüge pro Woche zurück.

Vorasit sagte, eine Möglichkeit, den Rückgang des Tourismusgeschäfts umzukehren, bestehe darin, mehr Linienflüge nach Samui zuzulassen.

Den Flughafen von Koh Samui sollten mehr Fluggesellschaften mit Linienflügen anfliegen, um den Rückgang der Charterflüge auszugleichen. Dann kämen mehr Reisende, auch einheimische Touristen, auf die Insel, sagte er.

Nongyao Jirundorn, Direktor der thailändischen Tourismusbehörde Koh Samui, sagte, die thailändische Tourismusbehörde TAT plane, die Insel als bevorzugtes Ziel zu fördern, um mehr Touristen von Kurzstreckenmärkten für die Insel zu interessieren. Das wären Länder wie Malaysia, Singapur und China, von denen aus Direktflüge nach Samui angeboten werden könnten.

Im vergangenen Jahr besuchten 6,1 Millionen Touristen die Provinz Surat Thani, von denen 2,7 Millionen nach Samui kamen. Zehn Prozent von ihnen waren Thais.

Ausländische Besucher kamen überwiegend aus Deutschland, China, Osteuropa, Australien und Großbritannien.

Im ersten Halbjahr 2019 kamen 3,05 Millionen Besucher nach Surat Thani, das sind 1,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Sie generierten 56 Milliarden Baht, ein Plus von 5,7 Prozent.

Nongyao sagte, dass der Tourismus in Samui in der ersten Jahreshälfte mit rund einer Million Touristen trotz der Auswirkungen des Tropensturms Pabuk zu Beginn dieses Jahres und der globalen Spannungen immer noch zufriedenstellend sei.

Um den Einheimischen erschwingliche touristische Dienstleistungen zu bieten, werden TAT, die Provinz Surat Thani und die Privatwirtschaft das Samui Festival organisieren.

Lokale Reiseveranstalter sowie Hotels und Fähren bieten Touristen, die Samui während der Veranstaltung besuchen, Ermäßigungen an. Bangkok Airways senkt zwischen August und Dezember die Flugpreise.

Der Gouverneur von Surat Thani, Wichuwit Jinto, sagte, die Veranstaltung, die für den 14. bis 19. September des Jahres geplant ist, wird voraussichtlich 500 Millionen Baht an Tourismuseinnahmen generieren.

Beitragsquelle : https://www.bangkokpost.com/business/1732671/koh-samui-opts-for-luring-thais-as-foreigners-flee

Ähnliche Beiträge