Humor & Kurioses im Oktober 2019

Humor & Kurioses im Oktober 2019

Zwei Männer machen eine Expedition in den Urwald, als sie von einem Kannibalenstamm gefangen werden. Der Häuptling will ihnen aber noch eine Chance geben und spricht: „Ihr könnt dem Topf entkommen, wenn ihr euch auf den Weg macht und 100 Dinge nach eurer Wahl einsammelt. Dies ist der erste Teil von zwei Aufgaben. Wer beide erfüllt, soll frei sein.“ Die beiden machten sich auf in den Urwald. Nach einer Stunde kam der erste zurück, im Schlepptau 100 Erdbeeren. „Nun gut“, sagte der Häuptling, „den ersten Teil der Aufgabe hast du erfüllt. Nun stecke dir alle 100 Erdbeeren in den Allerwertesten, ohne dabei zu lachen. Wenn du das schaffst, sollst du frei sein.“ Zuerst wollte sich der Mann weigern, doch dann fing er an: 1, 2, 3 … er verzog keine Miene … 97, 98 … doch plötzlich begann der Mann, lauthals zu lachen. „Wieso lachst du“, fragte der Häuptling verwundert, „wo du doch nur noch zwei Erdbeeren für deine Freiheit gebraucht hättest?“ „Nun ja“, erwiderte der Mann, „da hinten kommt gerade mein Kumpel mit 100 Kokosnüssen aus dem Wald …“
* * *
Der Mann kommt nach einem langen Tag im Büro nach Hause zu seiner Frau. Mann: „Liebling, gehen wir jetzt gemeinsam auf das Fest heute Abend?“ Frau: „Aber Schatz, ich habe doch gar nichts anzuziehen!“ Der Ehemann geht dann an den Kleiderschrank, öffnet ihn und geht die Kleider durch: „Wie nichts anzuziehen? Hier ist das Gelbe, das Rote, das Lindgrüne, Tag Herr Meier, das Blaue …“
* * *
Ein Lkw-Fahrer kommt auf seiner Tour jeden Tag durch einen kleinen Ort und dort am Gericht vorbei. Sein Hobby ist es, jedes Mal einen der Anwälte, die vor dem Gericht herumlaufen, zu überfahren. Eines Tages steht vor dem Ort ein Pfarrer und bittet, mitgenommen zu werden. Der Lkw-Fahrer lässt ihn einsteigen und fährt in den Ort. Als er am Gericht vorbeikommt und die Anwälte vor dem Gericht herumlaufen sieht, will er wie immer einen Anwalt überfahren. Im letzten Moment entsinnt er sich, dass ein Pfarrer neben ihm sitzt. Er kann gerade noch den Lenker herumreißen. Trotzdem hört man einen dumpfen Schlag und im Rückspiegel sieht er einen Anwalt auf der Straße liegen. Der Fahrer wird kreidebleich und sagt zum Pfarrer: „Ich schwöre ihnen, ich bin an ihm vorbeigefahren!“ „Macht nichts“, antwortet der Pfarrer, „ich habe ihn noch mit der Beifahrertüre erwischt!“
* * *
Ein Geschäftsmann reißt in einer Disco in Tokio eine hübsche Japanerin auf. Später in seinem Hotel, sie sind gerade voll dabei, schreit sie immer „hai to, hai to“. Er denkt sich, na ja, die ist aber gut drauf und lobt mich, ganz prima. Am nächsten Tag spielt er mit seinem japanischen Geschäftspartner Golf und dem Japaner gelingt ein ausgezeichneter Schlag. Um den Japaner zu beeindrucken, versucht der Geschäftsmann sein frisch erworbenes Japanisch an den Mann zu bringen und sagt: „Hai to!“ Darauf der Japaner: „Wie? Was soll das heißen falsches Loch?“
* * *
Früher wohnte meine Schwiegermutter ja nur einen Steinwurf von uns entfernt.“ – „Aha, und warum ist sie weggezogen?“ – „Na ja, ich hab sie wohl zu oft getroffen …“
* * *
Nach der Hochzeitsfeier begibt sich das junge Paar zum Hotelzimmer. Nervös fummelt der Mann mit dem Schlüssel herum und versucht fünf Minuten lang, ihn ins Schlüsselloch zu stecken. Seufzt die junge Frau: „Na, das fängt ja gut an.“

Ähnliche Beiträge