Humor & Kurioses im Januar 2019

Humor & Kurioses im Januar 2019

Hans und Klaus haben Nüsse gestohlen. Um die Beute in Ruhe aufteilen zu können, wollen sich die beiden in der Leichenhalle verstecken. In der Eile verlieren sie vor der Türe zur Halle noch zwei Nüsse. „Eine für dich, eine für mich. Eine für dich, eine für mich.“ Plötzlich kommt der Küster vorbei und hört: „Eine für dich, eine für mich.“ Entsetzt rennt er zum Pfarrer und ruft: „In der Leichenhalle spukt es! Da handelt Gott mit dem Teufel die Seelen aus!“ Der Pfarrer schüttelt nur den Kopf und geht mit dem Küster zurück zur Leichenhalle. Gemeinsam horchen sie: „Eine für dich, eine für mich. So, das waren jetzt alle. Und jetzt holen wir uns noch die beiden vor der Tür!“

* * *
Zwei Männer fahren mit ­einem Schnellboot über den See. Plötzlich taucht vor ihnen ein Surfer auf, sie können nicht mehr recht­zeitig bremsen und fahren den Surfer frontal über den Haufen. Schnell zieht einer den Verunglückten an Bord und beginnt mit der Mund-zu-Mund-Beatmung. Sagt der andere: „Kannst aufhören, das ist der Falsche. Der hat ja Schlittschuhe an …“

* * *
Meier kommt aus dem Urlaub zurück und trifft am ersten Arbeitstag direkt auf den Chef. „Na Meier, wie war es denn in Brasilien?“ „Interessant Chef“, sagt Meier, „wissen sie, dort gibt es entweder heiße Schnecken oder Fußballer.“ „Ach“, sagt der Chef, „wussten sie eigentlich, dass meine Frau auch Brasilianerin ist?“ „Wirklich? Für welchen Club spielt sie denn?“

* * *
Die Kinder sollen als Hausaufgabe einen Vogel malen. Fritzchen hat das recht ordentlich hingekriegt, nur ist sein Bild nicht ganz vollständig geworden. Fragt die Lehrerin: „Sag mal Fritzchen, dein Vogel hat ja weder Beine noch Schwanz! Warum?“ Da fängt der Kleine zu heulen an: „Als ich meine Mama fragte, wo man bei Vögeln die Beine hinmacht, hat sie mir eine geknallt. Da wollte ich dann nach dem Schwanz gar nicht mehr fragen …“

* * *
Im Restaurant. Der Gast ruft genervt den Kellner: „Herr Ober, nehmen sie bitte endlich diesen Hund hier weg, der ständig um mein Essen bettelt!“ Darauf der Kellner: „Oh, der bettelt nicht. Der möchte bloß seinen Teller wiederhaben!“

* * *
Ein Mann kommt mit einem Affen in die Bar. Während der Mann sein Bier trinkt, tobt der Affe in der Bar herum und verschluckt die schwarze Acht des Billardspiels. Darauf sagt der Barkeeper: „Haben sie das gesehen? Ihr Affe hat die schwarze Acht gefressen!“ Antwortet der Mann: „Ja, der Affe nervt. Alles muss er fressen!“ Zwei Tage spä­ter kommt der Mann erneut mit dem Affen in die Bar. Der Affe nimmt sich auf dem Tresen ei­ne Erdnuss, steckt sie sich in den Hintern und frisst sie anschließend. Sagt der Barkeeper: „Haben sie das gesehen? Ihr Affe hat sich eine Erdnuss erst in den Hintern und dann in den Mund gesteckt!“ Antwortet der Mann: „Ja, seit der Billardkugel misst er alles genau aus!“

* * *
Ein Professor und ein Student stehen zufällig nebeneinander auf der Toilette. Sagt der Student: „Es ist aber schön, dass wir hier mal nicht als Professor und Student, sondern als zwei Männer stehen.“ Antwortet der Professor: „Ja, aber wie ich sehe, haben sie auch diesmal wieder den Kürzeren gezogen …“

* * *
Ein Polizist hält in einem Dorf einen Radfahrer an: „Wenn ihr Licht nicht funktioniert, müssen sie absteigen!“ Darauf der Radfahrer: „Das habe ich schon probiert, aber es brennt trotzdem nicht!“

Ähnliche Beiträge