Hotelauslastung nicht gut

Hotelauslastung nicht gut

Die Hotelauslastung in der Hochsaison in Pattaya fiel 2018 im Vergleich zu 2017 geringer aus. Das könnte einen ganz bestimmten Grund haben, meint der thailändische Hotelverband (THA).

Die Vorsitzende des thailändischen Hotelverbandes, Abschnitt Ostküste, gab an, dass die Hotelauslastung Ende 2018 geringer gewesen sei als Ende 2017.

Das aber könnte durch eine Änderung des Buchungsverhaltens bei der Computertechnologie erklärt werden.

Phakhamon Wongyai sagte, in der Vergangenheit hätten die Leute weit im Voraus reserviert, etwa zwei oder drei Monate vor der eigentlichen Reise. Das bedeutet, dass die Hoteliers schon früh einen Trend feststellen konnten.

Jetzt würden Touristen in der Hoffnung auf einen guten Deal bis zum letzten Moment mit der Reservierung warten – die meisten buchen eine Woche oder zwei vor der Abreise, und es gibt auch einige Touristen, die erst einen Tag vor der Abreise reservieren.
Sie musste aber trotzdem zugeben, dass die Buchungen 2018 im Vergleich zu 2017 zurückgegangen sind. Im November um fünf Prozent.

Sie sagte, dass weniger Russen im Seebad seien, dies liege vor allem am Rubel. Auch das Ausbleiben der chinesischen Touristen sei eine ernste Sache, auch wenn deren Fehlen durch mehr taiwanesische Besucher etwas kompensiert würde.

Taiwanesen buchten in der Regel keine Pauschalreisen, sie geben mehr Geld aus und fahren lieber auf eigene Faust durchs Land und buchen nicht mit Reiseveranstaltern.

Ähnliche Beiträge