Fünf schlimme Touristenfallen und die Alternative

Fünf schlimme Touristenfallen und die Alternative

Es gibt so einige Touristenfallen in Deutschland. Bei einem kleinen Überblick soll es nicht bleiben: Interessierte haben durchaus die Wahl und können andere Orte besuchen, die genauso schön oder interessant sind.

Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie war der bekannteste Ort, an dem Ost- und West-Berlin während der vierzigjährigen Teilung aufeinander trafen. Er mag weltberühmt sein, ist aber auch überfüllt, kitschig und beherbergt ein eher einseitiges Museum.
Wenn Sie wirklich wissen möchten, welche Auswirkungen die Mauer damals auf Berlin hatte, finden Sie alle Informationen im hervorragenden Dokumentationszentrum Berliner Mauer in der Bernauer Straße.

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

 

Schloss Neuschwanstein

Ein echtes Märchenschloss auf einem Hügel, erbaut von König Ludwig II. von Bayern. Es ist hübsch, wir wissen das alle, aber wir glauben nicht, dass es die stundenlangen Warteschlangen oder die mit Selfiesticks bewaffneten Touristenmengen wert ist – 1,4 Millionen Besucher sind es jedes Jahr.
Fast ebenso malerisch ist das nahe gelegene Schloss Linderhof, das kleinste der drei von König Ludwig II. erbauten Schlösser. – Und mit „nur“ 430.000 Besuchern pro Jahr müssen Sie nicht Ihre Ellen-bogen ausfahren, um es zu sehen.

Hofbräuhaus

Sie sind also in Bayern im Urlaub. Wir wissen, dass Sie eigentlich nur einen unglaublich großen Krug Bier und einen Teller voller Würstchen haben wollen – von Kellnern in Lederhosen serviert. Die „klassische Variante“ ist das „Hofbräuhaus“ in München. Das aber nur, wenn Sie einen Tisch ergattern können – es ist immer mit Touristen gerammelt voll.
Aber keine Sorge, wenn Sie nicht hineinkommen: Die Münchner Altstadt steckt voller geschichtsträchtiger alternativer Bierhäuser, es sind so viele, dass wir hier nicht alle nennen können. Zu empfehlen ist beispielsweise das Schneider Bräuhaus.

Zugspitze

Wenn Sie in Deutschland Ski gefahren sind, waren Sie wahrscheinlich in Garmisch Partenkirchen, dem wohl bekanntesten Skigebiet des Landes. Aber alle Touristen meinen, dass es auf dieser Piste zu viel Trubel gibt.
Suchen Sie ein familienfreundliches Reiseziel ohne Menschenmassen? Wenn Sie bereit sind, in einen kleineren Ort zu fahren, bietet das Allgäu viele Alternativen. Nur zwei Autostunden entfernt liegt das viel ruhigere, aber dennoch familienfreundliche Oberjoch-Unterjoch-Bad Hindelang.

Kölner Dom
Kölner Dom

 

Kölner Dom

Der Kölner Dom ist besonders oft in den Sommermonaten oder in der Karnevalsaison im Februar überfüllt. Aber dieser gotische Steinhaufen ist, wagen wir es einmal in aller Deutlichkeit zu sagen, eigentlich ziemlich hässlich.
Nur eine halbe Autostunde östlich liegt ein weiteres Weltkulturerbe, der weniger bekannte Kaiserdom in Aachen, eine der ältesten Kathedralen Europas. Der Dom ist übrigens über 1.200 Jahre alt.
Kaiser Karl der Große wurde hier beigesetzt. Die Kathedrale diente viele Jahrhunderte als Krönungsstätte für die mittelalterlichen Könige in Deutschland.

Ähnliche Beiträge