Die teuersten Meteoriten

Die teuersten Meteoriten

Die Menschen sind seit Tausenden von Jahren vom Himmel und den geheimnisvollen Objekten fasziniert, die auf die Erde herabgefallen sind. Die alten Ägypter sollen schon vor 5.000 Jahren das in Meteoriten enthaltene Eisen für die Schmuckherstellung verwendet haben. Zuvor waren Meteoriten in der Regel ausschließlich in Universitäten und Museen zu finden, doch seit 1946 werden diese Stücke auch in der Öffentlichkeit angeboten. Und manchmal wechseln diese interstellaren Objekte auch zu interstellaren Preisen den Besitzer. Hier eine kleine Übersicht:

1. Der Fukang-Meteorit: 1,7 Millionen Euro

Ein wirklich seltener Fund, da Wissenschaftler glauben, dass nur ein Prozent aller Meteoriten, die auf die Erde gefallen sind, Pallasite sind. Dieser Meteorit ist ein Pallasit aus Nickel-Eisen mit grünen Olivinkristallen. Es wird vermutet, dass dieser Meteorit 4,5 Milliarden Jahre alt ist. Er wurde im Jahr 2000 gefunden und hat seinen Namen, wie viele andere Meteoriten, von dem Ort, an dem er gefunden wurde. Es ist nicht nur einer der teuersten Meteoriten der Welt, sondern auch einer der schönsten.

2. Der Brenham-Meteorit: 896.000 Euro
Dieser Eisenpallasit wiegt 650 Kilogramm und hat einen Wert von 896.000 Euro. Der Stein ist geformt wie ein Schild und wurde 2005 von Steve Arnold in Kansas entdeckt. Er könnte eines der ältesten Dinge im Universum sein.

3. Der Willamette-Meteorit: 851.000 Euro
Im Jahr 2007 wurde dieses Stück Meteorit in New York zum Verkauf angeboten. Es wird angenommen,dass dieser Meteorit einer der größten Meteoriten der Erde ist. 1902 wurde er entdeckt und wog insgesamt 15,5 Tonnen.

 

 

 

 

4. Der Meteorit aus Conception Junction: 724.000 Euro
Forscher glauben, dass dieser Meteorit einmal Teil eines Asteroiden war, der zwischen Mars und Jupiter kreiste. Er wurde 2006 von einem Bauern in „Conception Junction“ im amerikanischen Missouri entdeckt. Die Universität von St. Louis identifizierte den Stein als Pallasit mit Olivinkristallen.

5. Der SpringwaterMeteorit: 511.000 Euro

Dieser 53 Kilo schwere Pallasit wurde 1931 in Kanada gefunden. Es wird angenommen, dass er 4,5 Milliarden Jahre alt ist und er enthält eine große Menge des Minerals Olivin. Beim Schneiden und Polieren lassen sich die schönen Olivinkristalle erkennen – das macht Pallasite für Sammler sehr begehrenswert.

6. Der Zagami-Marsmeteorit: 383.000 Euro

Der Zagami-Marsmeteor schlug 1962 in Nigeria ein. Das größte Stück dieses Meteoriten wurde 2006 zum Verkauf angeboten. Schon lange vor diesem Verkauf buhlten Planetarien aus aller Welt um die Gunst der zukünftigen Käufer, das Gestein als Leihgabe zur Verfügung zu stellen.

7. Der Meteorit von Tscheljabinsk: 336.000 Euro

2013 explodierte ein Meteor über der russischen Stadt Tscheljabinsk und somit ist dieser Meteorit der einzige, der Menschen bei seinem Einschlag verletzte: Über 1.500 Menschen benötigten an diesem Tag medizinische Betreuung. Die Geschichte hinter diesem Meteoriten trägt maßgeblich zu seinem Wert bei. Ein Meteoriteneinschlag, der unter Zeugen geschah, erzielt häufig einen höheren Preis.

8. Der „Dar al Gani 1058“- Meteorit: 281.000 Euro

Der größte Mondmeteorit, der je in einer Auktion angeboten wurde. Er wurde 1998 in Libyen gefunden und wiegt zwei Kilo. Natürlich ist Mondgestein auch durch die verschiedenen Mondmissionen mitgenommen worden, aber dieser Meteorit hat sich von allein zu uns auf den Weg gemacht.

9. Der Gibeon-Meteorit: 280.000 Euro

Dieser Meteorit wurde als eine außerweltliche Nachbildung von Edvard Munchs berühmtem Gemälde „Der Schrei“ beschrieben. Er wurde in der Kalahari-Wüste gefunden.

10. Der Zagami-Meteorit: 278.000 Euro

Der Zagami-Meteorit spaltete sich vor rund 175 Millionen Jahren aus Basaltmagma ab und ist bis heute der größte Marsmeteorit, der je entdeckt wurde. 1962 wurde ein Bauer im nigerianischen Zagami von diesem Meteoriten fast getroffen, als er einschlug.

Ähnliche Beiträge