Die neue Straßenbahn

Die neue Straßenbahn

Pattaya Watchdog berichtete, dass die Stadtverwaltung Pattaya 70 Millionen Baht für Beratungs- und Planungsarbeiten für das geplante Straßenbahnprojekt ausgibt, die das beliebte Familienseebad weiter verschönern soll.
Neben den Plänen für eine Straßenbahn haben die Unternehmen auch Vorschläge für eine Hochbahn unterbreitet.
Pattaya Watchdog zeigte, wie eine solche Straßenbahn aussehen könnte, und machte auch Streckenvorschläge.
Nach der ersten Planung sei wohl nicht vorgesehen, dass die Straßenbahn Anschluss an die Hochgeschwindigkeitsstrecke hat, die die drei Flughäfen Don Mueang, Suvarnabhumi und U-Tapao miteinander verbindet. Wenn das stimmt, käme das wieder einmal einem Schildbürgerstreich nahe. Allerdings ist in dieser frühen Planungsphase nur sicher, dass nichts sicher ist. Das ist die einzige Gewissheit.
Pattaya Watchdog schlug vor, dass eine Strecke in einer Schleife vom Pier in Süd-Pattaya verläuft und es Haltestellen in der Sukhumvit Road, in Nord-Pattaya, am Rathaus und am Terminal 21 (das wäre Pattaya North Road) sowie am Central und Royal Garden (das wäre Second Road bzw. Beach Road) geben sollte.
Die neue StraßenbahnEine zweite Strecke soll vorläufig nicht gebaut werden.
Pattaya Watchdog lehnte Vorschläge ab, dass die Straßenbahn eine Hochbahn- oder Einschienenbahn wird. Vielmehr wurde vorgeschlagen, bestehende Straßen für die Gleise zu nutzen. Die Straßenbahnen sind Teil des Budgets für den Eastern Economic Corridor (EEC) zur Entwicklung von Pattaya und anderen Gebieten der Ostküste.
Wenn das neue Schienennetz fertig gestellt ist, wird es Pattaya ganz sicher verändern und das Ansehen des Resorts als Weltklasse-Reiseziel sowohl für den nationalen als auch für den internationalen Tourismus weiter stärken.
Da sind sich alle sicher und freuen sich schon.

Ähnliche Beiträge