Der Pate von Chonburi erliegt schwerer Krankheit

Der Pate von Chonburi erliegt schwerer Krankheit

Somchai Khunpluem, besser bekannt als Kamnan Poh oder „Der Pate von Chonburi“, der zwar Wohlstand und Entwicklung in die östliche Provinz brachte, aber auch wegen Mordes verurteilt wurde, starb im Alter von 82 Jahren an Krebs.

Somchai, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Tambon Saensuk (zu dieser gehört das Seebad Bang Saen nördlich von Pattaya), starb in einem Krankenhaus in Chonburi. Er war am 14. Dezember 2017 aufgrund seiner Krankheit aus dem Gefängnis entlassen worden.

Narongchai Khunpluem, Somchais jüngster Sohn und jetziger Bürgermeister der Gemeinde Tambon Saensuk, veröffentlichte die Nachricht: „Ich liebe dich, Papa. #RIP ”auf seiner Facebook-Seite.

Somchai wurde am 30. September 1937 geboren. Er war ein bekannter Politiker und Geschäftsmann in Chonburi und wurde als der Pate der Ostküste angesehen, der der Touristenstadt Bang Saen Wohlstand und Entwicklung brachte. Er wurde auch als einflussreiche Person wahrgenommen, die mehrere Politiker aus den östlichen Provinzen unterstützte.

Somchai wurde als Sohn von Charnchai und Thuam Khunpluem geboren. Sein Vater war Dorfvorsteher in Tambon Saensuk im Stadtbezirk Chonburi. Seine Mutter arbeitete als Schweinefleischverkäuferin auf dem Markt und besaß einen Schlachthof.

Somchai verließ die Wat-Klang-Don-Schule nach Abschluss der vierten Klasse und arbeitete als Busschaffner auf der Strecke Sri Racha – Bang Saen – Chonburi, bevor er zum Busfahrer befördert wurde.

Nachdem Somchai ein Fischerboot gekauft hatte, freundete er sich mit einem französischen Touristen an, der ein Ölhandelsgeschäft in Kambodscha betrieb. Durch seine Verbindungen mit dem französischen Geschäftsmann erhielt Somchai eine Lizenz zum Fischen in kambodschanischen Gewässern. Er betrieb ein paar Jahre lang ein erfolgreiches Fischereigeschäft, kündigte jedoch, als die Ölpreise stiegen.

Später begann er Kies und Erde für den Straßenbau zu liefern. Der Erfolg dieses Geschäfts ermöglichte es Somchai, sein Geschäftsimperium auf das Baugeschäft, den Spirituosenverkauf, Hotels und die Immobilienentwicklung auszudehnen. Sein Reichtum und sein Einfluss in Bang Saen und Pattaya ermöglichten es ihm auch, seine Söhne bei ihren Bemühungen als Politiker zu unterstützen.

Somchai und seine Frau Satil hatten vier Söhne und eine Tochter, von denen die meisten nationale und lokale Politiker wurden.

Sonthaya Khunpluem, Somchais ältester Sohn, war ehemaliger Abgeordneter von Chonburi und diente als politischer Berater in der Militärregierung von General Prayuth Chan-ocha. Sonthaya wurde von General Prayuth zum Bürgermeister von Pattaya ernannt.

Somchais zweiter Sohn, Witthaya Khunpluem, ist Geschäftsführer der Chonburi Provincial Administrative Organization und Vorsitzender des Chonburi Football Club.

Itthipol Khunpluen, ehemaliger Abgeordneter von Chonburi und ehemaliger Bürgermeister von Pattaya.

Sein jüngster Sohn Narongchai Khunpluem ist heute Bürgermeister der Gemeinde Tambon Saensuk.

Somchai wurde zu fünf Jahren und vier Monaten Gefängnis und der Beschlagnahme seines Vermögens wegen Korruption verurteilt. Er wurde ferner zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er den Mord an seinem politischen Rivalen Prayoon Sitthichote in Auftrag gegeben hatte.

Nach den Urteilen floh er angeblich aus Bang Saen. Doch in Bang Saen wusste jeder, dass er nach wie vor in seiner Residenz (siehe Foto oben) an der Strandpromenade unbehelligt von den Behörden lebte. Gefährlich wurde es für ihn nur, wenn er Bang Saen verließ. Am 30. Januar 2013 wurde er auch prompt festgenommen, als er nach Bangkok fuhr, um sich dort in einem Krankenhaus einer Krebsbehandlung zu unterziehen.

Nach seiner Verhaftung kam er ins Gefängnis, um die beiden ausstehenden Haftstrafen zu verbüßen.

Am 14. Dezember 2017 beschloss das Justizministerium, ihn wegen seiner fortschreitenden Krebserkrankung und seines Alters aus humanitären Gründen aus dem Gefängnis zu entlassen.

Nun endete Somchais Leben, das er als mittelloser Busschaffner begonnen und als Pate von Chonburi abgeschlossen hatte.

Beitragsquelle : https://forum.thaivisa.com/topic/1106824-chon-buri-%E2%80%98godfather%E2%80%99-kamnan-poh-succumbs-to-cancer/

Ähnliche Beiträge