Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Das Thai Garden Resort kocht „grünes“ Essen

Das Thai Garden Resort kocht „grünes“ Essen
Das Thai Garden Resort kocht „grünes“ Essen

Das Thai Garden Resort an der North Pattaya Road versucht weiterhin nachhaltig umweltfreundlich zu sein. Ab sofort wird im Resort nicht nur mit Elektrizität, sondern mit Biogas gekocht.

Das Hotel wurde bereits mit dem Preis Travelife Gold Award ausgezeichnet, weil es sich für den Schutz der Natur und eine saubere Umwelt einsetzt. Die Bemühungen des Resorts erreichten nun eine neue Ebene, indem kürzlich in den Küchen Gasherde installiert wurden, die mit Biogas betrieben werden. Hier wird das tägliche Büfett vorbereitet.
Die Anlage wurde von deutschen Ingenieuren entworfen und von Mybioenergy in Thailand gebaut. Der Biogas-Tank wird täglich mit Essens- und Gartenabfällen gefüllt.

Normalerweise würden diese Abfälle von der Müllabfuhr abgeholt und auf eine Müllkippe kommen, doch jetzt werden diese Abfälle genutzt, recycelt und als Kochgas verwendet.

Mit Hilfe natürlicher Bakterien werden die Abfälle im Tank fermentiert und in sauberes Gas umgewandet, das sich perfekt zu Kochzwecken eignet. Das System ist dafür ausgelegt, pro Tag 1.000 Liter sauberes Biogas zu produzieren. Ein Abfallprodukt bei der Produktion sind 40 Liter flüssiger Dünger täglich, der benutzt werden kann, um den Garten des Hotels zu düngen. Auf diese Weise dient die Anlage gleich zwei guten Zwecken.

René Pisters, General Manager im Thai Garden Resort, ist die treibende Kraft hinter dem umweltfreundlichen Projekt.

Nach Auszeichnungen mit dem Green Leaf Award, dem TUI Umwelt Champion Award und dem renommierten Travelife Gold Award, sucht Pfisters immer wieder nach neuen Wegen, wie man die Umwelt nachhaltig schützen könnte.

Es ist wichtig, dass wir in die Zukunft blicken und jeder seinen Teil bezüglich Umweltschutz macht, selbst kleinste Anstrengungen führen zu einer saubereren Umwelt.

Ähnliche Beiträge