Brücke für Behinderte

Brücke für Behinderte

Es war schwer vorstellbar, wie sich Behinderte auf einer Fußgängerbrücke fortbewegen könnten. Doch dieses Kunststück gelang kürzlich in Pattaya und wurde entsprechend eingeweiht.
Die erste Hightech-Überführung macht diese einstmals  schwierige Aufgabe für Behinderte so einfach wie das Drücken von Knöpfen in einem  Aufzug.
Die 14,5-Millionen-Baht-Brücke, die die Sukhumvit Road in der Nähe der Pattaya Central Road überspannt, wurde unter dem Vorsitz von Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith offiziell eröffnet.
Jedes Jahr zieht Pattaya 85 Millionen thailändische und ausländische Touristen an und „jedes Jahr besuchen mehr als 100.000 behinderte Menschen die Stadt“, sagte Arkhom.
Ihre Zahl war groß genug, um die Notwendigkeit von Einrichtungen für sie zu veranlassen, sagte er.

Brücke für Behinderte
Brücke für Behinderte

Dabei hat er wohl vergessen, dass auch in Pattaya sehr viele Behinderte wohnen. Vor allem in der Nähe der neuen Brücke, weil sich nicht weit entfernt die Father Ray Foundation befindet.
Derzeit konnten Rollstuhlfahrer nur an einigen Skytrain-Stationen in Bangkok auf Aufzüge zurückgreifen. Fußgängerbrücken schienen nur für Menschen mit guter körperlicher Verfassung gebaut worden zu sein, nicht jedoch für Leute mit einer Behinderung.
Beobachtern zufolge wird die neue, 42 Meter lange Überführung dafür sorgen, dass Behinderte problemlos die Sukhumvit Road überqueren können.
Um Verwechslungen zu vermeiden: Es handelt sich hier nicht um die Brücke direkt an der Ecke Sukhumvit Road/Central Road. Diese Brücke muss im Schweiße des Angesichts nach wie vor zu Fuß erklommen werden. Der einzige Unterschied, der den Neubau vom Altbau unterscheidet, ist das Dach. Das gab es früher nicht.

Ähnliche Beiträge