Betrunkener fährt nach Kindergeburtstag zur Polizei

Betrunkener fährt nach Kindergeburtstag zur Polizei

Ein Kindergeburtstag, viel Alkohol und eine Vorladung bei der Polizei sind keine gute Kombination, wie ein 28-Jähriger aus Hamburg jetzt feststellen musste. Als der Mann mit seiner Ehefrau und seinen beiden kleinen Kindern bei der „Verkehrsdirektion Süd“ erschien, bemerkten die Beamten, dass der Vater doch stark nach Alkohol roch.
Es wurde sofort ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,83 Promille ergab. Eine Erklärung für seine starke Trunkenheit hatte der Mann aber auch gleich parat: Er hatte am Abend zuvor den Geburtstag seines Kindes gefeiert. Nach einer Blutprobenentnahme wurde dem 28-Jährigen der Führerschein entzogen.

Ähnliche Beiträge