Header Banner
Header Banner

Todesfalle tief hängende Kabel

Todesfalle tief hängende Kabel

Eine Motorradfahrerin forderte die Behörden in Pattaya auf, etwas gegen ein tief hängendes Kabel zu unternehmen, in das sie auf dem Nachhauseweg geriet.

Die 27-jährige Kritsana Yensuk berichtete, dass sie an einer Kreuzung in Naklua an einem tief hängenden Kabel hängen blieb. Der Unfall, bei dem Kritsanas linkes Auge verletzt wurde, ereignete sich gegen 19:30 Uhr, als sie auf dem Heimweg von der Arbeit war.

Kritsana ist Angestellte in einem Restaurant in Pattaya. Sie sagte, sie fahre jeden Tag mit ihrem Motorrad auf dieser Strecke nach Hause. Die Straße ist ziemlich dunkel, aber zum Glück fuhr sie nicht mit hoher Geschwindigkeit. Kritsana fügte hinzu, dass ihr Motorrad auf die Gegenfahrbahn geriet, als sie an dem Kabel hängen blieb. Wäre auf der Gegenspur ein Auto gewesen, wäre sie gestürzt und hätte sich womöglich schwerere Verletzungen zugezogen, so Kritsana.

Aus Sorge, dass andere Motorradfahrer einen ähnlichen Unfall erleiden könnten, entfernte das Opfer das Kabel von der Straße und wickelte es um einen nahe gelegenen Strommast.

Dann forderte sie etwas, das eigentlich selbstverständlich sein müsste: Die zuständigen Behörden sollten alle gefährlichen, tief hängenden Kabel beseitigen, da sie anderen Menschen weitaus schlimmere Verletzungen zufügen könnten.

Damit hat sie nicht unrecht, denn in den Medien wird oft über derartige Unfälle berichtet. Auch über tödliche. Es kommt vor, dass Motorradfahrer gegen tief hängende Kabel fahren, die genau in deren Halshöhe Straßen überspannen. So ist es schon passiert, dass Fahrer von diesen Kabeln erdrosselt wurden.

Schuld will dann natürlich niemand gewesen sein. Das Kabel wird höher gehängt und dann zur Tagesordnung übergegangen. Bis zum nächsten Unfall mit tief hängenden Kabeln.

Post source : https://thepattayanews.com/2022/12/26/young-woman-injured-by-low-hanging-cable-in-pattaya-urges-officials-to-take-action/

Beiträge