Header Banner
Header Banner

Bald Kernkraft in Thailand

Bald Kernkraft in Thailand

Die USA unterstützen Thailand bei der Entwicklung von Kernkraft als Teil einer globalen Initiative für saubere Energie.

Die Vereinigten Staaten werden Thailand im Rahmen eines Programms zur Bekämpfung des Klimawandels bei der Entwicklung einer neuen Klasse von Kleinreaktoren unterstützen, kündigte US-Vizepräsidentin Kamala Harris an.

Das Weiße Haus erklärte, die Hilfe sei Teil seiner sogenannten „Net Zero World Initiative“, einem auf dem Klimagipfel in Glasgow letztes Jahr ins Leben gerufenen Projekt, bei dem die Vereinigten Staaten mit Privatsektor und Philanthropen zusammenarbeiten, um saubere Energie zu fördern.

In Thailand gibt es keine Kernkraftwerke. Das Weiße Haus erklärte, es werde Thailand technische Hilfe anbieten, um die sich in der Entwicklung befindliche Technologie der kleinen modularen Reaktoren einzusetzen, die in einer Fabrik gebaut werden und transportabel sind. Solche Reaktoren gelten im Allgemeinen als sicher, da sie in Notfällen ohne menschliches Eingreifen abgeschaltet werden können.

In einer Erklärung des Weißen Hauses heißt es, dass US-Experten mit Thailand bei der Errichtung der Reaktoren zusammenarbeiten werden, die den „höchsten Sicherheitsstandards“ entsprechen und einen geringeren Platzbedarf haben als herkömmliche Kernkraftwerke.

Die US-Rivalen China und Russland sowie Argentinien entwickeln ebenfalls kleine modulare Reaktoren, deren Prototypen sich in der Planungsphase befinden.

Das Weiße Haus nannte keinen Zeitplan, sagte aber, dass es Thailand bei seinem Ziel unterstützen werde, bis 2065 CO2-neutral zu werden.

Post source : https://www.scmp.com/news/asia/southeast-asia/article/3200264/us-help-thailand-develop-nuclear-power-part-global-clean-energy-initiative

Beiträge