Header Banner
Header Banner
Header Banner

Tourismus in Chiang Mai

Tourismus in Chiang Mai

Wie wirkt sich der Aufschwung in der Tourismusbranche auf Chiang Mai aus? Wie könnte die Hochsaison dort aussehen?

Die Fluggesellschaften bereiten sich darauf vor, die Zahl der Flüge zu erhöhen. Daher könnte es einen Anstieg der Touristenzahlen geben. Das sagte Thanet Supornsahasrungsi, Präsident des Tourismusrates Chonburi.

„Touristen aus Europa, die unseren wichtigsten Markt darstellen, werden wahrscheinlich länger hier bleiben, da die Lebenshaltungskosten in ihren Ländern im Winter höher sind“, sagte er. „Wir hoffen, dass dies ein Pull-Faktor für die Tourismusindustrie sein könnte.“

Die Branche warte auf den nächsten Schritt der Regierung, um Touristen anzuziehen, nachdem die Programme „We Travel Together“ (Wir verreisen gemeinsam) und „Thais Travel Thailand“ (Thais bereisen Thailand) zur Ankurbelung des Inlandstourismus eingeführt worden seien.

Saksakul Suppakrit-anant, stellvertretender Direktor der TAT-Niederlassung in Chiang Mai, sagte, dass die Touristen in die nördliche Provinz zurückkehren und dass die Provinz ihr Ziel, bis Ende des Jahres fünf Millionen Besucher zu begrüßen, wahrscheinlich erreichen wird.

Nach Angaben des TAT kamen bis Ende August fast drei Millionen Touristen nach Chiang Mai, wobei die ausländischen Besucher weniger als zehn Prozent der Gesamtzahl ausmachten. Die meisten Touristen reisten mit einem geringen Budget.

Vor Corona kamen jährlich etwa zehn Millionen Touristen, und das Verhältnis zwischen einheimischen und internationalen Touristen betrug 7:3, wobei die Chinesen mehr als die Hälfte der Reisenden ausmachten.

„Der Anstieg der Lebenshaltungskosten und die militärischen Spannungen in der Ukraine [haben den Sektor] beunruhigt und das TAT hat sich auf Indien und den Nahen Osten verlegt, während es auf die Rückkehr der chinesischen Touristen wartet“, sagte er.

Der Schlüsselfaktor für den Tourismus in Chiang Mai ist das inländische Segment, aber die Thais sehen sich auch mit höheren Lebenshaltungskosten aufgrund von Preissteigerungen konfrontiert, was zu einer Verlangsamung um fünf bis zehn Prozent führen könnte.

In der Hochsaison sei unter den thailändischen Touristen jedoch ein Reisefieber zu erwarten, sagte er und fügte hinzu, dass Chiang Mai über vielfältige touristische Attraktionen verfüge.

Post source : https://www.bangkokpost.com/thailand/special-reports/2373073/wooing-them-back

Beiträge