Header Banner
Header Banner
Header Banner

Schilder falsch aufgestellt: Geldstrafen

Schilder falsch aufgestellt: Geldstrafen

Pattaya verlangt von zehn Unternehmen Geldstrafen, weil sie Reklametafeln an falschen Stellen aufgestellt haben. Gegen die Schilder ist nichts zu sagen, wohl aber gegen den Standort.

Der stellvertretende Bürgermeister Manote Nongyai sagte, dass Schilder, die auf öffentlichem Grund oder an Orten aufgestellt wurden, die die Sicht von Autofahrern behindern würden, seit Jahren ein Problem darstellen.

Die Stadtverwaltung hat jedoch bislang aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die durch die Corona-Krise verursacht wurden, keine Maßnahmen gegen die Schilderbesitzer ergriffen.

Jetzt, da sich die Dinge wieder normalisieren, sei der rechtliche Spielraum jedoch beendet, sagte er.

Der stellvertretende Bürgermeister wies darauf hin, dass viele der Schilder zwar über eine legale Genehmigung verfügten und die Eigentümer Schildersteuern zahlten, die Schilder aber an Orten angebracht waren, die gesetzlich nicht erlaubt seien. In einigen Fällen befanden sie sich an Stellen, die tote Winkel für Autofahrer bildeten.

In Zukunft werde die Stadt die Eigentümer der Schilder mit einer Geldstrafe von je 2000 Baht bestrafen und die Werbetafel entfernen, sagte Manote.

Die Vorschriften sehen 20 Orte in Pattaya vor, an denen Schilder rechtmäßig angebracht werden dürfen, und die Beamten der städtischen Aufsichtsbehörde werden die Standorte in der ganzen Stadt überprüfen, um sicherzustellen, dass die Vorschriften eingehalten werden, fügte er hinzu.

Post source : https://www.pattayamail.com/news/pattaya-fines-10-businesses-for-improperly-placed-signs-404558

Beiträge