Header Banner
Header Banner
Header Banner

Waterfront Condo am Bali Hai Pier

Waterfront Condo am Bali Hai Pier

Die Baufirma, die hinter dem umstrittenen Waterfront Condo am Bali Hai Pier steht, das zum Abriss freigegeben ist, hat bei der Stadtverwaltung von Pattaya einen formellen Antrag auf eine Weiterbaugenehmigung gestellt.

Das 53-stöckige, unfertige und verlassene Gebäude am Bali Hai Pier, das den Blick vom Aussichtspunkt behindert, ist leider unübersehbar. Das Tauziehen um das hässliche Trumm zieht sich schon seit vielen Jahren hin.

Im September letzten Jahres drängte der Stadtrat von Pattaya auf rechtliche Schritte und den Abriss des umstrittenen Waterfront Condos. Gegen das Gebäude und die Eigentümer wurde eine gerichtliche Abrissverfügung erlassen. Die letzte Nachricht über die Waterfront-Wohnanlage, die an die Öffentlichkeit drang, stammt von Ende November 2020, als der Bürgermeister von Pattaya, Sonthaya Khunplume, erklärte, er wolle die Wohnanlage mit städtischen Mitteln abreißen, falls die daran beteiligten Unternehmen dies nicht täten, und diesen die Kosten anschließend in Rechnung stellen.

Am 9. Oktober des Jahres hat die Bali Hai Construction Company im Namen der Bali Hai Company Limited, die zuvor behauptet hatte, wegen der vielen Rechtsstreitigkeiten um das Gebäude bankrott zu sein, trotz der Abrissverfügung offiziell einen Antrag auf Weiterbaugenehmigung bei der Stadt Pattaya gestellt – eine überraschende Wendung nach fast einem Jahr ohne Neuigkeiten.

Hinter den Kulissen haben jedoch komplizierte Rechtsstreitigkeiten und Diskussionen über die Eigentumswohnungen stattgefunden, mit Argumenten auf allen Seiten, so die Beamten der Stadt Pattaya

Es ist inzwischen rund sieben Jahre her, dass die Bauarbeiten am Gebäude „vorübergehend pausieren“, und das juristische Drama zwischen Mietern, Umweltgruppen, Privatpersonen, Regierungsbehörden und den Eigentümern der Wohnanlage begann.

Anschließend einige Stimmen aus Pattaya, wie weiter verfahren werden soll. Eines sei gleich gesagt: Die überwiegende Mehrheit befürwortet einen den Abriss des Gebäudes.

„Reißt es ab. Es ist nicht mehr zu sanieren, der Schandfleck und versperrt die Aussicht. Macht etwas Besseres mit dem Grundstück.“

„Es ist schon so lange Teil der Landschaft, sollen sie es doch fertig bauen.“

„Unsinn, derselbe Quatsch wie zuvor. Die Entscheidung ist gefallen, also reißt es ab. Architektonisch peinlich, kleine Wohneinheiten, es ist Abzocke und ruiniert die Bucht.“

„Abreißen. Verkauft Eintrittskarten zum Zuschauen. Macht ein Medienereignis daraus.“

„Die Bauarbeiten sollten weitere sieben Jahre ruhen, dann soll das wieder zur Sprache gebracht werden.“

„Es hätte schon sieben Mal abgerissen werden können. Hört auf zu reden und lasst diesen Schandfleck verschwinden.“

„Reißt es ab. Es ist der größte Schandfleck in ganz Pattaya.“

„Falls es illegal ist, wie wäre es damit: Stellen Sie die Beamten, die die Dokumente unterzeichnet haben, vor Gericht. Stellen Sie die Direktoren des Unternehmens, die die Dokumente unterzeichnet haben, vor Gericht. Konfiszieren Sie das Eigentum. Lassen Sie die oberen Etagen bis zu einer angemessenen Höhe abreißen und nutzen Sie das Gebäude für öffentliche Einrichtungen, Restaurants und Hotels, wobei der Erlös an die Gemeinde zurückfließt.“

„Abreißen und niemand darf in diesem Gebiet bauen.“

„Das Unternehmen, dem das Gebäude gehört, verfügt eindeutig über Mittel. Falls es, wie berichtet, das Projekt abschließen will, sollte es auch das Geld für den Abriss haben. Jeder, der nur ein wenig über die Auswirkungen von Salzwasser weiß, wird sich der Schäden bewusst sein, die es an ungeschütztem Metall anrichten kann. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, da die Walking Street geschlossen ist und nur wenige Touristen da sind.“

„Zumindest sollten einige der obersten Stockwerke entfernt werden, so dass das Gebäude nur noch etwa halb so hoch ist wie jetzt.“

Post source : https://thepattayanews.com/2021/10/18/reader-talkback-results-what-do-you-think-should-happen-with-the-waterfront-condo-at-bali-hai-pier/

Beiträge