Header Banner
Header Banner
Header Banner

Bild des Jammers

Bild des Jammers

Eigentlich wäre es wieder einmal an der Zeit für einen Rundgang gewesen. Ich wollte die übliche Tour machen, wie sie die Leser von mir schon kennen. Vom Big C Extra aus zur Beach Road, ein paar Strandbeobachtungen und anschließend auf Umwegen wieder zurück zum Big C.

Schon in den Seitenstraßen in der Nähe von Big C war ich derartig frustriert, dass ich den Rundgang abbrach. Es fehlen auch die Worte, das irgendwie beschreiben zu wollen. Immer mehr Geschäfte sind geschlossen, spätestens jetzt geht es ans Eingemachte. Langsam frage ich mich, was überhaupt noch geöffnet hat.

Ein Family Mart, der bislang durchhielt, hat nun auch die Segel gestrichen. Neben der Eingangstür hat sich eine Obdachlose einquartiert.

Ganz in der Nähe dieses Supermarktes hatte ein nagelneues Fitnessstudio aufgemacht. Ich weiß nicht mehr genau, wie lange es geöffnet hatte, vielleicht eine Woche, vielleicht zwei? Dann kam die Verfügung des Gouverneurs, dass alle Sportstätten schließen müssen. Die ganze Investition ist futsch.

Ein Hotel, das schon seit Ewigkeiten geschlossen ist, hat die Schilder mit dem Hotelnamen unter Bettlaken versteckt, damit es keine Schildersteuer zahlen muss. Doch wenn es regnet und die Laken nass werden, nutzt das Verhüllen nicht viel.

Dieses Bild könnte für ganz Pattaya stehen, wären da nicht diese Geschäfte, die so lange leer stehen, dass vor deren Türen inzwischen mannshohe Bäume wachsen.

Man kann nur hoffen, dass alsbald Urlauber diese Stadt wieder zum Leben erwecken.

Post source : Axel Schönberger

Beiträge