Header Banner
Header Banner
Header Banner

Eine landschaftlich reizvolle Wasserstraße

Eine landschaftlich reizvolle Wasserstraße

Die gewundene Route des Klong Phadung Krung Kasem, die an Märkten und historischen Stätten vorbeiführt, wird neu gestaltet.

Seit Ende 2020 hat der Klong Phadung Krung Kasem eine Reihe von Verbesserungen erfahren, insbesondere die Einführung von elektrischen Passagierbooten entlang der Strecke vom Thewet Market Pier zum Hua Lamphong Pier.

Um Februar 2022 herum werden Landschaftsverbesserungen entlang eines Kilometers des Kanalufers in Hua Lamphong von der Kasasuk- bis zur Charoen Sawat-Kreuzung beginnen mit dem Ziel, das Gebiet zu einer Attraktion für Anwohner und Touristen zu machen.

Klong Phadung Krung Kasem ist ein fünf Kilometer langer Kanal, der durch das Herz von Bangkok vom nördlichen Ende am Chao Phraya River bei Thewet bis zum südlichen Ende bei Si Phraya verläuft.

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird eine saubere Umgebung für Passagierboote und schwimmende Märkte geschaffen worden sein, um den Bangkokern wieder ein Leben auf und entlang der Kanäle zu ermöglichen.

Im Jahr 2014 sprach Premierminister General Prayuth Chan-ocha erstmals mit dem damaligen Gouverneur von Bangkok, Sukhumbhand Paribatra, über seine Pläne, im September 2019 eine kostenlose Passagierstrecke entlang der Route eröffnen zu wollen.

Als Teil der Initiative von General Prayuth stellte die Stadt von der Verwendung von Diesel-Booten auf elektrische Boote um. Die sieben Elektroboote haben je 30 Sitzplätze und wurden für 117 Millionen Baht in Betrieb genommen.

Derzeit gibt es elf Anlegestellen entlang des Klong Phadung Krung Kasem. Vor Corona reisten durchschnittlich 1000 Passagiere pro Tag auf dieser Strecke, aber diese Zahl hat sich in den letzten 18 Monaten halbiert.

Sakchai Boonma, stellvertretender Gouverneur von Bangkok, sagte, dass General Prayuth bei einem kürzlich erfolgten Besuch auf Verbesserungen hingewiesen hat, die vorgenommen werden könnten.

„Der Premierminister sagte, dass der Kanal zu einem landschaftlich reizvollen Touristenziel entwickelt werden sollte, da es entlang der Strecke viele historische Orte zu besichtigen gibt. Daher müssen die Kanalufer verbessert werden, um für Touristen attraktiver zu sein“, sagte Sakchai.

Die Abteilung Öffentliche Arbeiten der Bangkoker Stadtverwaltung (BMA) ist die Hauptverantwortliche für dieses Projekt.

„Der fünfte Abschnitt der Strecke, von der Kreuzung Kasatsuek bis zur Charoen-Sawat-Kreuzung, wird in der ersten Phase des Projekts gebaut. Das Budget beträgt rund 99 Millionen Baht, und die Stadt ist derzeit dabei, einen Bauunternehmer zu beauftragen. Es wird erwartet, dass die Sanierung bis Februar 2022 abgeschlossen sein wird, wobei die Bauzeit etwa 180 Tage betragen wird“, sagte Sakchai.

Er fügte hinzu, dass die Landschaftsverbesserungen auch die Verbreiterung der Pfeiler entlang des Kanals umfassen werden. Ferner den Ausbau der Beleuchtung, das Installieren von Überwachungskameras, die Erweiterung der Ufer, um einen kleinen Park zu schaffen sowie der Bau eines Spazierweges.

Er wies darauf hin, dass der Kanal einen bequemen Zugang zum Thewet Market, den lokalen Blumenmärkten und den Tempel Wat Thewarat Kunchorn Worawihan bietet.

Außerdem befindet sich der jahrhundertealte Palast Bang Khun Phrom, eine ehemalige Residenz des verstorbenen Prinzen Paripat Sukhumphan, in der Nähe der Kanaltrasse. Heute steht auf dem Gelände die thailändische Zentralbank.

Entlang der Strecke stehen auch das Reiterstandbild von König Chulalongkorn und der Tempel Wat Benchamabophit, der auch Marmortempel genannt wird.

„Außerdem ist die Route ein Verwaltungszentrum, in dem sich das Regierungsgebäude und verschiedene Ministerien befinden“, fügte er hinzu.

„Sobald die erste Phase der Landschaftsverbesserung abgeschlossen ist, planen wir, nachts Licht- und Soundsysteme hinzuzufügen. Inspiriert vom Ausland können wir das Gebäude Hua Lamphong als Kulisse für Scheinwerferlichter nutzen, die auf das Gebäude projiziert werden“, sagte der stellvertretende Gouverneur.

Post source : https://www.bangkokpost.com/thailand/special-reports/2140199/scenic-waterway-to-get-makeover

Beiträge