Header Banner
Header Banner
Header Banner

Philippinen: Impfung oder Gefängnis

Philippinen: Impfung oder Gefängnis

Der Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, drohte mit der Inhaftierung von Menschen, die sich weigern, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

„Sie entscheiden, ob Sie sich impfen oder einsperren lassen“, sagte Duterte in einer Fernsehansprache. Zuvor hatte es Berichte gegeben, dass die Impfbereitschaft der Bevölkerung in der Hauptstadt Manila eher zurückhaltend war.

Dutertes Äußerungen widersprechen denen seiner Gesundheitsbeamten, die gesagt hatten, dass die Bürger zwar aufgefordert werden, sich gegen Corona impfen zu lassen, dies jedoch freiwillig sei.

„Verstehen Sie mich nicht falsch, es gibt eine Krise in diesem Land“, sagte Duterte. „Ich ärgere mich nur darüber, dass die Filipinos nicht beachten, was die Regierung ihnen sagt.“

Bis Mitte des Jahres hatten die philippinischen Behörden 2,1 Millionen Menschen vollständig geimpft und kamen damit nur langsam dem Ziel der Regierung näher, in diesem Jahr bis zu 70 Millionen Menschen in dem Land mit 110 Millionen Einwohnern zu impfen.

Duterte, der für seinen harten Ansatz zur Eindämmung des Virus kritisiert wurde, stand auch zu seiner Entscheidung, Schulen nicht wieder zu öffnen.

In derselben Ansprache kritisierte er auch den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH), nachdem ein Ankläger das Gericht um eine umfassende Untersuchung der „außergerichtlichen Tötungen“ im Drogenkrieg auf den Philippinen gebeten hatte.

Duterte, der im März 2018 die Mitgliedschaft der Philippinen im Gründungsvertrag des IStGH kündigte, wiederholte, dass er bei der Untersuchung nicht kooperieren werde, und bezeichnete den IStGH als „Bullshit“.

„Warum sollte ich mich vor Weißen verteidigen oder einer Anklage stellen. Sie müssen verrückt sein“, sagte Duterte, der nach dem Gewinn der Präsidentschaft im Jahr 2016 eine Anti-Drogen-Kampagne entfesselte, bei der Tausende getötet wurden.

Menschenrechtsgruppen sagen, die Behörden hätten Verdächtige von Drogendelikten während der Verhaftung kurzerhand hingerichtet, aber Duterte behauptet, dass die Getöteten sich gewaltsam der Festnahme widersetzten.

Der um Stellungnahme gebetene IStGH-Gerichtssprecher Fadi El Abdallah sagte: „Das Gericht ist eine unabhängige Justizbehörde und kommentiert keine politischen Äußerungen.“

Post source : https://asia.nikkei.com/Spotlight/Coronavirus/COVID-vaccines/Duterte-to-Filipinos-Get-vaccinated-against-COVID-or-go-to-jail

Beiträge