Header Banner
Header Banner
Header Banner

Vererbte Drachenfliegerkunst

Vererbte Drachenfliegerkunst

Drachenmeister im Süden Thailands wollen eine neue Generation für die Kunst des Drachenfliegens begeistern.

Vor nicht allzu vielen Jahren zogen die Winde, die die Ankunft des Sommers ankündigten, die Jungen und Junggebliebenen in die Weite, um ihre farbenfrohen Drachen fliegen zu lassen. Diese wunderschönen Drachen mit ihren verschiedenen Formen und Mustern flogen hoch über weite Felder in den Himmel und erzeugten auch beeindruckende Geräusche.

Doch leider gehört dieses Vergnügen der Vergangenheit an.

Im digitalen Zeitalter, in dem soziale Medien das Land oder sogar die Welt regieren, schwindet die Kunst des Drachenfliegens rapide. Zunehmend durch eine materialistischere Kultur ersetzt, treten Bedeutung und Vorteile des Drachenfliegens in Familien und auch bei Gemeindemitgliedern unweigerlich in den Hintergrund und verlieren daher in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung.

Heutzutage gibt es in den ethnischen malaiischen Gemeinden im Süden Thailands nur sehr wenige Drachenmeister. Zum Glück haben einige das Wissen des Drachenfliegens sowie die Herstellung von Bambusdrachen bewahrt. Immer seltener allerdings gibt es Treffen von Drachenfliegern – an immer weniger Orten. Vorbei sind die Tage des Spaßes am Drachenfliegen und an den Klängen, die mit diesem einst so beliebten Zeitvertreib verbunden waren.

Junge Menschen in den drei südlichsten Provinzen befürchten, dass die Kultur des Drachenfliegens aussterben wird. Einige Drachenarten sind von der Bildfläche verschwunden, andere wurden von anderen Nationen patentiert, obwohl sie traditionell eigentlich Teil der Kultur der ethnischen Malaysier waren.

Aber vielleicht ist nicht alles verloren. Um die kulturelle Identität des Drachensteigens zu bewahren, arbeitet eine Gruppe namens The Living Art mit jungen Menschen zusammen, um Wau Space zu organisieren, eine Veranstaltung, die darauf abzielt, die Öffentlichkeit für das Drachenfliegen zu sensibilisieren und Drachen eine „Stimme“ zu verleihen. Es ist zu hoffen, dass diese Aktion den Wissensaustausch zwischen älteren Drachenmeistern und der neuen Generation und die Vernetzung sowie die Erhaltung und Entwicklung malaiischer Drachen fördert.

Post source : Vererbte Drachenfliegerkunst Drachenmeister im Süden Thailands wollen eine neue Generation für die Kunst des Drachenfliegens begeistern. Vor nicht allzu vielen Jahren zogen die Winde, die die Ankunft des Sommers ankündigten, die Jungen und Junggebliebenen in die Weite, um ihre farbenfrohen Drachen fliegen zu lassen. Diese wunderschönen Drachen mit ihren verschiedenen Formen und Mustern flogen hoch über weite Felder in den Himmel und erzeugten auch beeindruckende Geräusche. Doch leider gehört dieses Vergnügen der Vergangenheit an. Im digitalen Zeitalter, in dem soziale Medien das Land oder sogar die Welt regieren, schwindet die Kunst des Drachenfliegens rapide. Zunehmend durch eine materialistischere Kultur ersetzt, treten Bedeutung und Vorteile des Drachenfliegens in Familien und auch bei Gemeindemitgliedern unweigerlich in den Hintergrund und verlieren daher in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Heutzutage gibt es in den ethnischen malaiischen Gemeinden im Süden Thailands nur sehr wenige Drachenmeister. Zum Glück haben einige das Wissen des Drachenfliegens sowie die Herstellung von Bambusdrachen bewahrt. Immer seltener allerdings gibt es Treffen von Drachenfliegern – an immer weniger Orten. Vorbei sind die Tage des Spaßes am Drachenfliegen und an den Klängen, die mit diesem einst so beliebten Zeitvertreib verbunden waren. Junge Menschen in den drei südlichsten Provinzen befürchten, dass die Kultur des Drachenfliegens aussterben wird. Einige Drachenarten sind von der Bildfläche verschwunden, andere wurden von anderen Nationen patentiert, obwohl sie traditionell eigentlich Teil der Kultur der ethnischen Malaysier waren. Aber vielleicht ist nicht alles verloren. Um die kulturelle Identität des Drachensteigens zu bewahren, arbeitet eine Gruppe namens The Living Art mit jungen Menschen zusammen, um Wau Space zu organisieren, eine Veranstaltung, die darauf abzielt, die Öffentlichkeit für das Drachenfliegen zu sensibilisieren und Drachen eine „Stimme“ zu verleihen. Es ist zu hoffen, dass diese Aktion den Wissensaustausch zwischen älteren Drachenmeistern und der neuen Generation und die Vernetzung sowie die Erhaltung und Entwicklung malaiischer Drachen fördert. https://www.thaipbsworld.com/passing-the-torch-of-kite-flying-art/

Beiträge