Header Banner
Header Banner
Header Banner

Bargirl-Sponsoren schicken Geld

Bargirl-Sponsoren schicken Geld

Normalerweise konnte sich die 28-jährige Marisa immer darauf verlassen, dass ihr kanadischer Freund in der Hochsaison nach Thailand kommt, um sie zu besuchen. Doch dieses Jahr ist das aus bekannten Gründen leider nicht der Fall.

Das Bargirl mit dem Spitznamen „Nang“ arbeitet seit ihrer Ankunft in Pattaya im Alter von 20 Jahren in einer Bierbar in Jomtien. Sie sagte, sie habe in einer früheren Hochsaison den Kanadier Morgan kennengelernt. Er wurde ihr Hauptsponsor und schickt jeden Monat Geld.

Das macht er nach wie vor, auch wenn er zurzeit nicht nach Thailand reisen kann. Marisa sagte, sie sei auf dieses Geld angewiesen, um zu überleben.

Viele ihrer ehemaligen Kolleginnen und Freundinnen, wie eine Go-Go-Tänzerin aus der Walking Street namens Mo, die eine Beziehung zu Morgans amerikanischem Freund George einging, haben Pattaya aufgegeben und sind aufs Land zurückgekehrt.

Nicht nur in Jomtien, sondern in ganz Pattaya, haben Massagesalons geschlossen und sowohl Masseusen als auch die Bedienung in Bar sind in die Heimat zurückgekehrt.

Marisa bleibt, sagte aber, sie habe die Stadt noch nie so ruhig gesehen.

Das ist kein Wunder. Kürzlich berichteten die Medien, dass 300.000 Einwohner Pattaya verlassen haben, weil es in der Touristenstadt keine Arbeit gibt. 90 Prozent der Massagesalons mussten mangels Kunden schließen.

Marisa sagte, sie bete, dass die Regierung die Grenzen für den Massentourismus wieder öffnen werde, damit sie und die anderen Menschen, die auf den Tourismus angewiesen sind, wieder ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Post source : https://www.pattayamail.com/news/unable-to-visit-thailand-pattayas-bargirl-sponsors-still-sending-cash-334736

Beiträge