Header Banner
Header Banner
Header Banner

Geld her oder Ausweisung!

Geld her oder Ausweisung!

Einige Ehefrauen in Pattaya haben eine neue Methode des Geldverdienens entdeckt: Sie verlangen vom Ehemann Bares, damit sie bei der Immigration bestätigen, dass mit der Ehe alles in Ordnung ist.

Weshalb es in Mischehen in Thailand mitunter nicht zum Besten bestellt ist, zeigen Berichte einiger Ausländer, die Schwierigkeiten haben, ihre Ehefrauen davon zu überzeugen, die notwendigen Papiere auszuhändigen oder bei der Immigration vorzulegen, damit die Männer eine einjährige Verlängerung des Heiratsvisums erhalten.

Die Vorschriften erfordern beispielsweise die Vorlage des Personalausweises der thailändischen Ehefrau, der Heiratsurkunde im Original und die Bestätigung der Nachbarn, dass das Paar in Harmonie zusammenlebt. Was aber passiert, wenn die Ehefrau die Zusammenarbeit verweigert?

In einem Fall kam es in der Nähe des Parkplatzes der Immigration in Jomtien zu einer lautstarken Auseinandersetzung zwischen Eheleuten. Die thailändische Ehefrau verlangte von ihrem britischen Ehepartner 50.000 Baht, sonst würde sie sich weigern, den Beamten der Immigration zu bestätigen, dass es keine Eheprobleme gebe.

In einem anderen Fall, der zwecks Versuchs der Schlichtung bei einem Rechtsanwalt gelandet war, ging es darum, dass die Ehefrau das Original der Heiratsurkunde versteckt hatte. Sie wollte sie nur vorlegen, wenn das Fahrzeug der Eheleute auf ihren Namen eingetragen würde.

Immigration-Beamte sagen, dass die am einfachsten zu erzielende Verlängerung des Aufenthalts um ein Jahr das Rentnervisum ist, das allen Ausländern über 50 Jahren offen steht, unabhängig davon, ob sie verheiratet oder ledig sind. Allerdings ist dafür ein Pauschalbetrag oder ein Jahreseinkommen von mindestens 800.000 Baht erforderlich, während verheiratete Männer nur 400.000 Baht nachweisen müssen.

Es ist der Anreiz „weniger Geld zu benötigen“, der viele ausländische Männer dazu veranlasst hat, den viel komplizierteren Weg des Heiratsvisums zu gehen, wenn sie ein Visum für ihren Jahresaufenthalt beantragen bzw. dieses verlängern.

Der 62 Jahre alte Richard sagte: „Ich habe vor neun Jahren eine Thai geheiratet, und wir sind immer gemeinsam zur Immigration gegangen, um alle erforderlichen Dokumente sowie mein Bankbuch mit 400.000 Baht vorzulegen.

Unsere Ehe ist jedoch auseinander gegangen, und meine Frau verlangt nun eine Barzahlung für ihre Mitarbeit. Sie sagt, dass ich doch noch die Option des Rentnervisums hätte, weiß gleichzeitig aber ganz genau, dass ich die 800.000 Baht nicht habe. Meine einzige andere Möglichkeit ist, nach England zurückzugehen, und meine Frau meinte, das sei ihr völlig egal.

Ein Rechtsanwalt sagte: „Leider scheinen bei einer wachsende Zahl von Langzeit-Ehen diese Schwierigkeiten aufzutauchen. Der Ehemann hat oft Jahr für Jahr unter einem sinkenden Einkommen gelitten, vielleicht wegen des Wertverlusts der Heimatwährung oder wegen des Kapitalverlusts im Laufe der Jahre, was zu Unzufriedenheit in der Ehe geführt hat.“

Ein weiterer Faktor sei, dass thailändischen Ehefrauen langsam klar wird, dass sie in der Regel keinen Rentenanspruch haben, wenn sie mit einem Briten verheiratet sind und ihr Ehemann verstirbt.

Der Rechtsanwalt meinte, dass das Problem nicht nur auf Briten beschränkt sei, doch merkwürdigerweise betreffen die meisten Fälle Männer aus Großbritannien.

„Viele Briten kamen vor 20 Jahren nach Thailand, um sich zur Ruhe zu setzen, und einige stellen jetzt manchmal fest, dass Pattaya für ihren Lebensabend keine kostengünstige Option mehr ist. Die britischen Renten sind in absoluten Zahlen gesunken, und die steigenden Lebenshaltungskosten hier, plus Krankenversicherung und Krankenhauskosten, haben in einigen Ehen eindeutig zu Chaos geführt.“

Obwohl in Thailand keine offiziellen Zahlen veröffentlicht werden, gehen viele Quellen davon aus, dass sich die Lebenshaltungskosten hier in den letzten 20 Jahren mindestens verdoppelt haben.

Post source : https://www.pattayamail.com/news/pattaya-wives-demand-a-price-to-file-british-husbands-marriage-visa-334250

Beiträge