Header Banner
Header Banner
Header Banner

„Smart City“ Si Racha

„Smart City“ Si Racha

 

Si Racha in der Provinz Chonburi ist nur einen Steinwurf von Pattaya entfernt. Bekannt ist die Region unter anderem für den in der Nähe liegenden Tiefseehafen Laem Chabang. Jetzt soll die Stadt zu einer „Smart City“ ausgebaut werden und eine Art Hauptstadt des Eastern Economic Corridor (EEC) werden.

Entwickler rühmen sich, dass der Sriracha Creative District zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden soll. Damit würde Si Racha Asiens erste klimaneutrale Smart City werden.

Meesak Chunharuckchot, Geschäftsführer von Life and Living Co. mit Sitz in Chonburi, sagte, er dränge derzeit darauf, 600 Rai in der Nähe der Autobahn zu einer gemischt genutzten Smart City zu entwickeln, die Gewerbe-, Wohn-, Büro-, Universitäts- und Grünflächen umfasst. Hier soll das neue Geschäftszentrum des EEC entstehen und offenbar Rayong Konkurrenz machen.

Der vierstufige Plan bietet intelligente Mobilität für eine fußgängergerechte Stadt, eine reduzierte Autonutzung, umweltfreundliche Technologie, wieder verwendbare Energie und hohe Sicherheitsstandards.

Life and Living hat mit einem Hongkonger Architektenbüro eine Vereinbarung über die Gestaltung des Sriracha Creative District in Zusammenarbeit mit dem Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) getroffen. Das Budget von einer Milliarde Baht wird den Bau von Gebäuden, aber nicht der Infrastruktur abdecken.

Die Finanzierung der Smart City soll daher im Wege von mehr Investitionen aus dem Ausland erfolgen. In der EEC winken Investoren Steuervergünstigungen und Miet- bzw. Pachtverträge mit einer Laufzeit von 99 Jahren. Grundlage hierfür ist ein Gesetz über die „Sonderentwicklungszone Ost“ von 2018. Das Board of Investment (BOI) bietet ausländischen Unternehmen mit einem internationalen Hauptsitz in Thailand Investitionsprivilegien an.

Die Smart City wird voraussichtlich ein Magnet für chinesische und andere ausländische Unternehmen werden, die dem Handelskonflikt zwischen den USA und China und der politischen Entwicklung in Hongkong entkommen wollen.

Meesak sagte, dass ausländische Investoren jedoch noch mehr Steuererleichterungen wünschen, bevor sie zu Investitionen bereit seien.

Er forderte die BOI daher auf, mit der Bank of Thailand (BoT) über die Lockerung des Kapital- und Fremdwährungsflusses im EEC zu diskutieren, und fügte hinzu, dass die 49-Prozent-Eigentumsregel bei Eigentumswohnungen für Ausländer in der EEC gelockert werden sollte, damit Wohnungen in einem solchen Wohnblock zu 100 Prozent Ausländern gehören können.

Life and Living geht davon aus, dass der Bau der Smart City mit Unterstützung der Regierung für die Infrastruktur etwa 20 Jahre dauern wird. Das Unternehmen hat auch „grüne“ Anleihen im Auge, um Mittel für das Projekt zu sammeln.

Post source : https://forum.thaivisa.com/topic/1175343-eec%E2%80%99s-%E2%80%98smart-city%E2%80%99-capital-takes-shape-in-si-racha/

Beiträge