Header Banner
Header Banner
Header Banner

Bangkoks grüne Lunge

Bangkoks grüne Lunge

Bang Kachao, das beliebte Wochenendziel, bietet eine Vielzahl von Aktivitäten sowohl für Sportler als auch für diejenigen, die einen faulen Tag inmitten der Natur suchen. Karnjana Karnjanatawe hat das Gebiet erforscht.

Seit dem Morgen kriechen graue Wolken über Bang Kachao in den Himmel. Bang Kachao ist eine Grünfläche im Bezirk Phra Pradaeng in der an Bangkok angrenzenden Provinz Samut Prakan. Früher oder später wird es in der Gemeinde regnen, und es wird an diesem heißen Tag ein wenig abkühlen.

Bang Kachao (auch Bang Krachao geschrieben) ist ein beliebtes Fahrradziel. Sogar enge Straßen in der Gegend haben auf beiden Seiten einen Radweg, um Radfahrern das Leben zu erleichtern. Bang Kachao ist eine fast 12.000 Rai große Grünfläche und beherbergt Ackerland, Wälder und mehr als 13.000 Familien. Das Gebiet gilt als städtische Oase, die jährlich bis zu 6000 Tonnen Kohlendioxid aufnimmt und täglich rund sechs Millionen Tonnen Sauerstoff freisetzt.

Die Leute sagen, dass Bang Kachao oder Khung Bang Kachao aufgrund seiner Form, die fast vollständig vom Chao Phraya River umgeben ist, der natürlichen Kurvenlinie (khung), die das Land fruchtbar macht, wie ein Schweinemagen (krapho mu) geformt ist.

Meine Reise beginnt bei einem Homestay in Ban Klang Suan Bang Ko Bua, wo ich in ein hölzernes Paddelboot steige, um den Kanal Phae Phatthana oder Klong Phae für eine kurze Reise zu erkunden. Der Kanal fließt zum Chao Phraya River an der Stelle, an der ich auf der anderen Seite eine große Containerfrachtstation und die Schifffahrtsanlage der Hafenbehörde von Thailand (PAT) sehen kann. Die Mündung des Klong Phra Khanong in Bangkok liegt direkt gegenüber dem Fluss.

Die Möglichkeit einer Bootsfahrt entlang Klong Phae geht auf Sittipong Phothaworn zurück, dem Präsidenten des Touristenclubs Bang Ko Bua.

„Ich wollte etwas anderes als Radwege anbieten”, erinnerte sich Sittipong an die Zeit, als er vor ein paar Jahren die Kanalrundfahrt einführte. „Mein Haus liegt am Ufer des Klong Phae. Ich betrachte jeden Tag bewundernd die malerische Aussicht. Ich teile die Erfahrung gerne mit den Besuchern. Ich dachte, wenn ich eine Bootsfahrt anbiete, werden Touristen die friedliche Atmosphäre genauso mögen wie ich.“

Er gründete den Tourismusclub mit einer Gruppe von Nachbarn. Sie überblickten den Kanal und erkannten das Potenzial. Vor Beginn des Paddelbootservices sammelten die Clubmitglieder jeden zweiten Tag Müll im Kanal. Sie sammelten im ersten Jahr jede Menge Plastiktüten, Flaschen und Styroporbehälter. Heutzutage ist der Abfall nicht mehr so leicht zu finden. Es gibt auch keine Wasserhyazinthen. Obwohl das Wasser ein wenig grün ist, stinkt es nicht. Ich entdeckte auch Fische.

In der Vergangenheit war der Kanal ein Haupttransportmittel für Einheimische, um den Chao Phraya nach Klong Toey und Phra Khanong in Bangkok zu überqueren. Farmer paddelten mit Booten umher, um ihre Produkte wie Obst, Kokosnusszucker oder Süßwassergarnelen und Fisch auf dem inzwischen aufgelösten schwimmenden Markt Pak Klong Khet an der Seite von Bang Kachao zu verkaufen. Es war vor mehr als 50 Jahren ein großer Markt für Bauern in Bang Kachao und auch in Bang Na, sagte Prakob, der das Boot für mich und meinen Reiseleiter paddelte.

Aber nach Jahren verlagerte sich das Hauptverkehrsmittel auf die Straße. Der schwimmende Markt schrumpfte und schloss schließlich. Später wurde ein langer Betondeich gebaut, um Bang Kachao vor Landerosion zu schützen. An der Mündung des Klong Phae wurde ein Wassertor errichtet, um Überschwemmungen und den Zufluss von Salzwasser in den Kanal zu verhindern.

Klong Phae wird flacher und schmaler, sagte mein Führer. Nipa-Palmen sind auf beiden Seiten des Kanals dicht an dicht gewachsen. An einigen Stellen reichen die Blätter der Palmen von beiden Seiten bis in die Mitte des Kanals und bilden einen natürlichen Bogen. Es sieht aus wie ein Baumtunnel, der als Umong Jak bekannt ist.

„Umong Jak ist einer der Höhepunkte unserer Bootsfahrt“, sagte Prakob.

Während der Bootsfahrt sangen Vögel hübsche Lieder, die zu beiden Seiten des Kanals zwitscherten. Auf dem Rückweg hörte ich Kinder schreien: „Touristen, Touristen.“ Sie kicherten und winkten uns zu, als unser Boot vorbei fuhr.

Wenn ich weiter den Kanal hinunter wollte, würde das Boot den schwimmenden Markt von Bang Namphueng erreichen, sagte mein Reiseleiter. Die Fahrt dauere jedoch einige Stunden, da die Entfernung etwa drei Kilometer beträgt. Es ist besser, an Land mit dem Fahrrad dorthin zu fahren.

Nach dem Aussteigen steht auf dem Programm, meine Füße in warmes Kräuterwasser zu tauchen. Phut Dokrak und ihre Assistentin Dam sind bereit, Touristen in ihrem Kräuter-Spa willkommen zu heißen.

In einem großen Topf werden Phlai oder Ingwer, Kurkuma, Makrut-Limette, Blätter verschiedener Pflanzen wie Tamarinde, Ngueak Pla Mo (Seestechpalme) und Salz gekocht. Die Flüssigkeit ist gelb, der Geruch sehr angenehm.

Phut mischt das Kräutergemisch mit Wasser in einer Tonschale, um die Temperatur auf ein Niveau zu senken, bei dem ich mich wohl fühle, wenn ich meine Füße eintauche. Nachdem sie meine Füße zehn Minuten lang eingeweicht hat, gibt sie mir eine zehnminütige Fußmassage. Es ist ziemlich entspannend.

Gestärkten Fußes geht meine Reise weiter zu Baantoop Community Enterprise, wo ich an einem Workshop zur Herstellung von Kräuterräucherstäbchen teilnehmen werde. Die Mitarbeiter der Einrichtung sind sehr daran interessiert, Besucher zu empfangen. Porn, eine Rentnerin, die dort am Wochenende arbeitet, führte mich zum Werkstattbereich. Sie brachte mir eine Schüssel mit der Kräutermischung. Die sah aus wie Schlamm, aber die Farbe war grünlich-braun. Irgendwie eine schleimig-klebrige Sache, mit der Kinder wohl gerne spielen würden.

„Wir mahlen und mischen sechs Kräuter, darunter Zitronengras, Makrut-Limette, Sadao, Kurkuma, Krathin [Fluss-Tamarinde] und Baumrinde“, sagte sie und tauchte ihre Hand in eine Wasserschale, schöpfte einen Teil der Mischung und überzog damit einen Stock.

Dann macht sie ein Wellenmuster, damit die Räucherstäbchen hübsch aussahen. Als ich an der Reihe war, produzierte ich einen Trommelschlägel und kein schönes Räucherstäbchen. Ich versuchte es noch ein paar Mal. Schließlich musste ich zugeben, dass das für mich nichts war, obwohl es gut zu wissen ist, dass Leute sich bemühen, Kräuterräucherstäbchen herzustellen, die verhindern, dass Mücken stechen.

Einen kurzen Spaziergang von Baantoop entfernt befindet sich der berühmte schwimmende Markt Bang Namphueng. Jeder Besucher muss eine Maske tragen, die Körpertemperaturprüfung bestehen und mit der Thai-Chana-App einchecken. Es begann zu regnen. Es war nur ein stetiger Nieselregen, der ungefähr zwei Stunden dauert.

Nach dem Regen machte ich auf meiner Reise noch ein paar Mal Halt. Ein Ort, den ich besonders mag, ist das Bang-Krasob-Lernzentrum. Mir gefällt hier insbesondere die Gastfreundschaft der Menschen. Ich habe keine Ganz- oder Halbtagesaktivität gebucht, die das Kochen von lokalem Essen und einen Besuch auf der Farm umfasst, aber Phueng und ihre Familie heißen mich trotzdem herzlich willkommen.

Sie zeigt mir die lokale Mandarinensorte Theppharot, das Produkt von Bang Kachao. Sie sagte, dass die Pflanze einst in Bang Kachao weit verbreitet war, heute aber selten ist. Noppadol Thongmun, ein Farmer, der weiterhin die Mandarine züchtet, gründete einen Farmerclub, um die lokale Zitrusfrucht anderen Farmern bekannt zu machen. Suan Som Theppharot ist auch Clubmitglied.

Ich sehe kleine grüne Früchte auf ein paar Mandarinenbäumen. Wenn sie reif sind, ist die Schale noch grün und der Geschmack sehr süß, sagte Phueng. Es wird Monate dauern, bis die Frucht vollständig gereift ist. Die Farm baut auch anderes Obst, Gemüse und Kräuter an.

„Nachts werden Sie viele Glühwürmchen sehen. Die Käfer sind auf unserer Farm sicher, weil wir Bio-Früchte anbauen“, sagte sie.

Am späten Nachmittag bewölkte es sich wieder. Mein Tagesausflug nach Bang Kachao neigte sich dem Ende entgegen. Die Reise erinnerte mich an die guten alten Zeiten in Bangkok, als die Zeit langsam verging.

Bang Kachao kann einen Einblick in das ländliche Leben geben. Die Erlebniswelt befindet sich nur eine kurze Autofahrt von Bangkok entfernt.

Post source : https://www.bangkokpost.com/life/social-and-lifestyle/1956147/exploring-bangkoks-green-lung

Beiträge