Header Banner
Header Banner
Header Banner

Hoteliers nicht scharf auf High-End-Touristen

Hoteliers nicht scharf auf High-End-Touristen

Hoteliers nicht scharf auf High-End-Touristen

Fachleute der thailändischen Hotelbranche sind besorgt darüber, dass der Plan der Regierung, ihren Fokus von Massen- und Rucksacktouristen auf Reisende mit großem Geldbeutel zu verlagern, dazu führen könnte, dass kleine Unternehmen untergehen.

Letzten Monat begann der Staat ein neues Hilfspaket zu schnüren, um den derzeitigen Mangel an Touristen auszugleichen. Medienberichten zufolge wird der Vorschlag für die sogenannten „Reiseblasen“ in Thailand frühestens im August umgesetzt, wobei regelmäßige internationale Flüge möglicherweise nicht vor September aufgenommen werden.

Anthony Lark, Präsident des Hotelverbandes Phuket (PHA), betonte, dass kleine Hotels eine Schlüsselrolle bei der Erholung der thailändischen Tourismusindustrie spielen. Er erläuterte: „Es ist großartig, das Geschäft langfristig vom Massentourismus abzubringen, aber höhere Preise sollten allen Ebenen des Geschäfts zugute kommen, nicht nur dem Luxussektor. Die Erholung muss auch Hotels umfassen, die drei- und vier Sterne haben, und nicht nur Fünf-Sterne-Hotels.“

Bill Barnett, Gründer von C9 Hotelworks, stimmte dem zu und sagte, es gebe „zu viele Drei-Sterne-Hotels in Thailand“, als dass dieses Hilfspaket für Luxusurlauber Vorteile für die gesamte Hotellerie bringen könnte.

Laut David Barrett, Berater für Marketingkommunikation bei DBC Asia, sollte Thailand den Massentourismus für das Luxussegment nicht aufgeben. Während „die Erschließung des Luxussegments für Thailand nichts Neues ist“, sagte er, müsse „Luxus“ nüchtern betrachtet werden. Man solle sich nicht nur auf reiche Touristen spezialisieren, sondern gleichzeitig auch wieder den Massentourismus ins Visier nehmen.

Er warnte jedoch, dass Thailand es unterlassen müsse, jeden Tourismusdollar verdienen zu wollen.

„Covid-19 bietet Thailand die Möglichkeit, die Tourismusindustrie zurückzusetzen und ein neues Tourismusmodell aufzubauen. Wir müssen die Ressourcen des Königreichs besser verwalten, die Umwelt schützen und lernen, neue Hotelprojekte in einem übersättigten Markt abzulehnen und Reiseveranstaltern abzusagen, die Reiseziele und Umwelt nicht schützen. In der Vergangenheit hat es an Kontrolle gefehlt, was diesen totalen Massentourismus begünstigte, der zur Zerstörung der Umwelt geführt hat.“

Im Juli genehmigte die Regierung ein Hilfspaket von 22,4 Milliarden Baht. Das Geld soll Hotels, Restaurants, Reisebüros und inländischen Fluggesellschaften zugute kommen. Lizenzierte Hotels und Unterkünfte sind berechtigt, am Programm teilzunehmen.

Phuket wird ein Prototyp für die Nutzung von Luxus-Inselresorts sein, um Medizintouristen und Geschäftsreisende anzulocken – die ersten Gruppen, die nach Thailand dürfen, wenn das Land seine Grenzen wieder öffnet.

Zu diesem Zweck erklärte Lark, dass der Hotelverband Phuket mit der thailändischen Tourismusbehörde und dem thailändischen Hotelverband, Region Süd, zusammenarbeitet, um mit einer durchdachten Kampagne zu beginnen, die die Einzigartigkeit Phukets hervorhebt. Diese Kampagne soll sich an Familien und Individualurlauber in der ganzen Welt richten.

Post source : https://www.ttgasia.com/2020/06/22/hoteliers-push-back-at-thailands-shift-to-target-high-end-tourists/

Beiträge