Wichtige Mitteilung in eigener Sache: Liebe Leserinnen und Leser, es ist uns möglich, auch die HALLO-Ausgabe Juli 2020 auszuliefern. Wir wollen an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass das HALLO-Magazin weiterhin erscheint, sowohl als Druckausgabe als auch auf der Website. Auf letzterer finden Sie in der Kategorie „HALLO Aktuell“ aktuelle Informationen und Hintergrundberichte. Die vielen täglichen Seitenaufrufe aus Thailand und Mitteleuropa beweisen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Leute haben in diesen für alle schwierigen Zeiten ein ganz besonders großes Informationsbedürfnis. Um weiterhin eine kontinuierliche Berichterstattung zu gewährleisten, freuen wir uns über jeden Werbekunden. Die Kosten einer Online-Anzeige sind gering. Ein „Gesamtpaket“, das neben der Internet-Werbung auch eine Anzeige in der Druckausgabe umfasst, ist ebenfalls kostengünstig. Weitere Informationen unter E-Mail kontakt@hallomagazin.com oder Telefon 092 276 3541.

Bleiben Sie gesund! Ihr HALLO-Team

Header Banner
Header Banner
Header Banner

Thai Garden Resort hilft Koh-Lan-Bewohnern

Thai Garden Resort hilft Koh-Lan-Bewohnern

Thai Garden Resort hilft Koh-Lan-Bewohnern

Die Bewohner von Koh Lan hatten sich wegen der Corona-Pandemie von der übrigen Welt abgeschottet. Da dort aber alle ausschließlich vom Tourismus leben, merkten sie sehr schnell, dass sie auf Hilfslieferungen angewiesen waren, weil sie überhaupt kein Einkommen mehr generieren konnten.

Gerrit und Anselma Niehaus, die Eigentümer des Thai Garden Resort, haben den Insulanern eine großzügige Lebensmittel- und Konsumgüterspende im Wert von 150.000 Baht zukommen lassen.

Das genügte dem Ehepaar aber nicht, denn sie trafen sich zwei Wochen später im Rathaus von Pattaya mit Bürgermeister Sonthaya Khunplome.

Sie kündigten eine zweite Lieferung von Konsumgütern für die Insulaner an, bestehend aus 1000 Säcken Reis zu je fünf Kilo, 1000 Packungen Eier (je zehn Eier pro Packung), 1000 Flaschen Pflanzenöl sowie Fertignudeln. Die zweite Hilfslieferung hatte einen Wert von insgesamt 164.000 Baht.

Das Ehepaar Niehaus sprach mit dem Bürgermeister und äußerten seine Besorgnis über die Notlage der Menschen in Pattaya und insbesondere der Bewohner von Koh Lan, die quasi auf ihrer eigenen Insel gestrandet waren.

„Als wir durch unseren guten Freund [Vizebürgermeister] Ronakit Ekasingh hörten, dass die Insulaner dringend Hilfe brauchen, haben wir nicht gezögert und meldeten uns. Koh Lan ist meine Lieblingsinsel und ich mag den Ort sehr“, sagte Gerrit Niehaus.

Er lobte den Bürgermeister dafür, dass er die Ausbreitung des Coronavirus so effektiv unter Kontrolle gebracht hat. „Ich bin ein Deutscher, der vor 30 Jahren das erste Mal nach Pattaya kam. Seitdem ich vor 15 Jahren ins Thai Garden Resort investierte, lebe ich ständig in Thailand“, sagte er.

„Hier ist unser Zuhause. Ich stehe mit meiner Familie und meinen Freunden auf der ganzen Welt in Kontakt, und sie haben sich alle sehr positiv über Thailand geäußert, insbesondere darüber, wie die thailändischen Behörden der Bevölkerung strenge, aber nicht zu strenge Maßnahmen auferlegt haben, um in diesem Land die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen.

Ich bin sehr beeindruckt, dass selbst diejenigen, die infiziert sind, freundlich behandelt werden und medizinische Mitarbeiter alles in ihrer Macht stehende tun, damit sie genesen. Sogar Thais, die aus dem Ausland zurück sind und in Quarantäne kommen, werden mit Liebe und Sorgfalt behandelt.“

Niehaus sagte etwas, das nicht nur die Aufmerksamkeit der Stadtbeamten von Pattaya auf sich ziehen dürfte: „Ich höre von unseren Freunden in Deutschland, und das freut uns sehr, dass Touristen aus Europa unbedingt nach Thailand kommen möchten. Viele versuchen, einen Flug zu buchen, damit sie Ende des Jahres wieder hier sein können. Ob Sie es glauben oder nicht, sie müssen um Sitzplätze in Flugzeugen kämpfen, denn alle Maschinen nach Thailand sind ausgebucht.“

Niehaus versicherte dem Bürgermeister und allen Anwesenden: „Meine Frau und ich haben versprochen, dass wir den Menschen in Pattaya und auf Koh Lan in diesen schwierigen Zeiten so viel wie möglich helfen werden.“

Bürgermeister Sonthaya sagte, er sei sehr berührt von der Freundlichkeit der beiden gegenüber dem Hotelpersonal. „Sie haben sie nicht nur nicht entlassen, sondern sich vielmehr verpflichtet, sie zu unterstützen, indem sie ihnen eine monatliche Lohnfortzahlung von 10.000 Baht gewähren, bis sich die Situation wieder normalisiert und das Hotel wieder voll in Betrieb ist.

Und jetzt eilen sie herbei, um die Bewohner von Koh Lan zu retten. Beide haben sehr gute Herzen, und die Bewohner in Pattaya und ich danken ihnen dafür sehr.“

Bevor das Treffen zu Ende ging, versicherte Niehaus dem Bürgermeister, dass das Ehepaar den Bewohnern von Koh Lan sehr bald eine weitere Lebensmittelspende zukommen lassen würde.

Schließlich fuhr das Ehepaar nach Koh Lan, um die Lebensmittel persönlich an die Insulaner zu verteilen. Zur Begrüßung erschienen der Präsident der Gemeinde Koh Lan, Booncherd Boonying, und etwa 1000 Einwohner, die den beiden laut applaudierten. Das wohlwollende Ehepaar war sichtlich bewegt.

Anselma Niehaus sagte: „Es war ein sehr emotionaler Tag für uns. Wir mussten unsere Tränen zurückhalten, weil das, was wir sahen, unsere Herzen brach. Wir hätten uns die Nöte der Leute auf der Insel nicht vorstellen können, wenn wir das nicht mit eigenen Augen gesehen hätten.“

Booncherd leistete großartige Arbeit, um alles so zu organisieren, dass die Bewohner die Hilfslieferung ordnungsgemäß erhielten.

Vor ihrer Rückfahrt zum Festland sagte Anselma Niehaus mit Tränen in den Augen: „Die Menschen sind wirklich in Not, sie brauchen dringend Hilfe. Wir werden weitere 300 Sack Reis schicken.

Obwohl wir heute 1000 Säcke Reis verteilt haben, kamen noch mehr Menschen, aber leider hatten wir keinen Reis mehr. Sobald wir wieder zu Hause sind, werden wir 44.000 Baht spenden. Damit sollen mehr Vorräte und eine zusätzliche Lieferung Reis gekauft werden. Für Senioren, die ihre Häuser nicht verlassen können, aber trotzdem ihre Carepakete erhalten sollen.“

Post source : https://www.pattayamail.com/ourcommunity/thai-garden-resort-delivers-2nd-shipment-of-aid-to-residents-of-koh-larn-302173

Beiträge