Wichtige Mitteilung in eigener Sache: Liebe Leserinnen und Leser, es ist uns möglich, auch die HALLO-Ausgabe Mai 2020 auszuliefern. Weitere Einzelheiten können sie von Joy erfahren, Telefon 08 62 40 98 22. Wir wollen an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass das HALLO-Magazin weiterhin erscheint, sowohl als Druckausgabe als auch auf der Website. Auf letzterer finden Sie in der Kategorie „HALLO Aktuell“ aktuelle Informationen und Hintergrundberichte. Die vielen täglichen Seitenaufrufe aus Thailand und Mitteleuropa beweisen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Leute haben in diesen für alle schwierigen Zeiten ein ganz besonders großes Informationsbedürfnis. Um weiterhin eine kontinuierliche Berichterstattung zu gewährleisten, freuen wir uns über jeden Werbekunden. Die Kosten einer Online-Anzeige sind gering. Ein „Gesamtpaket“, das neben der Internet-Werbung auch eine Anzeige in der Druckausgabe umfasst, ist ebenfalls kostengünstig. Weitere Informationen unter E-Mail kontakt@hallomagazin.com oder Telefon 092 276 3541.

Bleiben Sie gesund! Ihr HALLO-Team

Header Banner
Header Banner
Header Banner

Ladestationen für E-Autos

Ladestationen für E-Autos

Energieminister Sontirat Sontijirawong möchte die Elektromobilität schneller ausbauen und mehr Ladestationen für Elektroautos installieren.

Sontirat erklärte, das Ministerium habe sich darauf vorbereitet, dem Kabinett die Einsetzung der Nationalen Kommission für Elektrofahrzeuge mit dem stellvertretenden Premierminister Somkid Jatusripitak als Präsidenten vorzulegen. Er fügte hinzu, dass Thailand im Falle einer Verzögerung des Plans die Möglichkeit verlieren würde, eine Produktionsbasis für Autos in der Region zu sein.

Das Ministerium hat kürzlich die Energieregulierungskommission angewiesen, eine Studie über überschüssige Stromreserven oder ein Überangebot in dem Land durchzuführen, das etwa 30 Prozent ausmacht. Jetzt soll ein Anreiz für Investoren geschaffen werden, den Ausbau elektrischer Ladestationen zu beschleunigen.

„Die Privatwirtschaft ist sehr aufgeregt. Wir rechnen mit systematischen Investitionen der Privatwirtschaft, die das Wachstum der Elektromobilität beschleunigen wird“, sagte der Energieminister.

Bei Bussen wird die Zusammenarbeit zwischen dem staatlichen Stromversorger Egat und der Nationalen Behörde zur Entwicklung von Wissenschaft und Technologie (NSTDA) später bekannt gegeben. Bei Elektromotorrädern kooperieren zwölf Unternehmer, die diese importieren bzw. bauen. Diese Firmen müssen jedoch noch verschiedene Hürden nehmen wie beispielsweise die Lizenzierung durch die Straßenverkehrsbehörde.

Somphote Ahunai, Vorsitzender des Exekutivkomitees von Energy Absolute, sagte, man warte immer noch auf eine Klarstellung durch die Regierung, vor allem, was die Strompreise anbelange.

„Wenn die Regierung überschüssige Stromreserven bezieht, um zur Senkung des Strompreises beizutragen, werden private Unternehmen mehr in Ladestationen für Elektrofahrzeuge investieren“, sagte er. „Vietnam und Indonesien konzentrieren sich auch auf die Förderung von Elektrofahrzeugen.“

Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.