Wichtige Mitteilung in eigener Sache: Liebe Leserinnen und Leser, es ist uns möglich, auch die HALLO-Ausgabe Mai 2020 auszuliefern. Weitere Einzelheiten können sie von Joy erfahren, Telefon 08 62 40 98 22. Wir wollen an dieser Stelle nochmals ausdrücklich betonen, dass das HALLO-Magazin weiterhin erscheint, sowohl als Druckausgabe als auch auf der Website. Auf letzterer finden Sie in der Kategorie „HALLO Aktuell“ aktuelle Informationen und Hintergrundberichte. Die vielen täglichen Seitenaufrufe aus Thailand und Mitteleuropa beweisen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Leute haben in diesen für alle schwierigen Zeiten ein ganz besonders großes Informationsbedürfnis. Um weiterhin eine kontinuierliche Berichterstattung zu gewährleisten, freuen wir uns über jeden Werbekunden. Die Kosten einer Online-Anzeige sind gering. Ein „Gesamtpaket“, das neben der Internet-Werbung auch eine Anzeige in der Druckausgabe umfasst, ist ebenfalls kostengünstig. Weitere Informationen unter E-Mail kontakt@hallomagazin.com oder Telefon 092 276 3541.

Bleiben Sie gesund! Ihr HALLO-Team

Header Banner
Header Banner
Header Banner

Mann raubt Bank aus und verteilt Beute an Passanten

Mann raubt Bank aus und verteilt Beute an Passanten

Kurioser Bankraub im US-Staat Colorado: Ein 65-jähriger Mann raubte eine Bank aus und verteilte die Beute anschließend unter Passanten. Der Mann ließ sich dann aber schließlich ohne Widerstand festnehmen.

Wie die „Denver Post“ berichtet, überfiel David Oliver die Bank in der Stadt Colorado Springs und behauptete, bewaffnet zu sein. Wie viel Geld er auf diese Weise erbeutete, ist unklar. Beim Verlassen des Bankgebäudes warf er dann laut „Denver Post“ das Geld in die Höhe und rief „Frohe Weihnachten“. Anschließend setzte er sich vor ein Café und wartete auf die Polizei.

Einige Passanten sollen das Geld später zurück in die Bankfiliale gebracht haben. Allerdings sollen noch mehrere Tausend Dollar fehlen, wie die „Denver Post“ unter Berufung auf die Polizei schreibt. Eine Waffe fanden die Beamten bei dem 65-Jährigen aber nicht.

Beiträge