Header Banner
Header Banner
Header Banner

Nicht viel im Central Marina

Nicht viel im Central Marina

Vor einiger Zeit wurde über das Einkaufszentrum Harbor berichtet – oder vielmehr darüber, was dort von den Geschäften noch übrig geblieben ist.

Eine Bekannte, eine Englischlehrerin, suchte nach einem Ort, an dem es nach Möglichkeit sehr ruhig ist und man gut unterrichten bzw. lernen kann. Tatsächlich fiel die erste Wahl auf das Harbor. Da kann man sich in eine gemütliche Ecke oder auf eine Sitzgelegenheit zurückziehen und – ein wenig übertrieben formuliert sieht man den ganzen Tag keinen anderen Menschen.

Kürzlich machte ich mich ins Central Marina auf, das vor gut zwei Jahren, oder sind es schon fast drei, nach dem Umbau mit viel Getöse eröffnet worden ist.

Während im Harbor viele Geschäfte, man könnte zweifellos behaupten, die meisten Geschäfte, geschlossen haben und dafür die Restaurants eine Art Geisterdasein ohne Gäste fristen, ist es im Central Marina nur auf den ersten Blick genau umgekehrt.

Die Geschäfte mögen noch da sein, aber die Restaurants sind entweder geschlossen oder stehen kurz vor der Schließung.

Keine Gäste in den Lokalitäten weit und breit, soweit diese überhaupt noch geöffnet sind. Da wird auch bald der Insolvenzhammer fallen, der Pleitegeier kreist jedenfalls schon.

Irgendwie ist das alles schon sehr traurig.

Post source : Gustav Tietze

Beiträge