Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Wohin soll das führen?

Wohin soll das führen?

Ich weiß es auch nicht, möchte ich am liebsten sagen. Eine Organisation namens „Dritte Option“, von der noch nie jemand gehört hat, klagt vor dem Bundesverfassungsgericht darauf, dass es im Geburtenregister ein drittes Geschlecht geben soll. Das Gericht gab der Klage mit der Begründung statt, dass Intersexuelle (als Babys?) die Möglichkeit haben sollen, ihre Intersexualität ins Register eintragen zu lassen. Betroffen ist etwa 0,1 Prozent der Bevölkerung.

All das und auch die Pseudowissenschaft „Gender“ führt dazu, dass angezweifelt wird, dass die Menschheit aus Männlein und Weiblein besteht.

Ein zweites Thema ließ mich fragen, wohin das alles führen soll. Es geht um die sexuellen Belästigungen in der Filmbranche.

Jemand erhebt eine unbewiesene Anschuldigung, der mutmaßliche „Täter“, weder angeklagt noch verurteilt, entschuldigt sich mit dem Hinweis, dass er sich eigentlich gar nicht erinnern könne, weil viele Vorfälle 30 Jahre oder länger zurückliegen, und die Karriere wird beendet.

Neue Filme werden nicht gezeigt oder neu geschnitten, Serien abgesetzt. Das ist doch reinste Heuchelei: Der Grund hierfür ist nur das Geld, denn niemand will sich nachsagen lassen, ein „Sexmonster“ zu engagieren. Das wäre Kassengift.

Fred Pawel, Bangkok

Ähnliche Beiträge