Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Verluste bei der Schnellbahn

Verluste bei der Schnellbahn

Die staatliche Eisenbahngesellschaft (SRT) macht sich darüber Sorgen, dass der geplante Shinkansen, der Hochgeschwindigkeitszug aus Japan, der von Bangkok nach Chiang Mai fahren soll, womöglich nicht in die Gewinnzone fährt.

Nach einer neuen Untersuchung sollen zwei Drittel weniger Passagiere mit dem Zug fahren als ursprünglich angenommen. Damit würde die Rentabilität in weite Ferne rücken.

SRT-Gouverneur Voravuth Mala machte diese Aussage, nachdem er sich die Resultate der Machbarkeitsstudie der Japan International Cooperation Agency (Jica) noch einmal genau angesehen hatte.

In der Studie wird geschätzt, dass um die 10.000 Passagiere pro Tag mit der Hochgeschwindigkeitsbahn fahren werden. Ursprünglich war aber von 30.000 Passagieren ausgegangen worden. Um rentabel zu sein, müssten pro Tag laut Gouverneur sogar 50.000 Fahrgäste mit dem Zug fahren, entweder von Bangkok nach Chiang Mai oder von Chiang Mai nach Bangkok. Der Gouverneur sagte, das Verkehrsministerium müsse seinen Investitionsplan noch einmal überdenken, bevor dieser dem Kabinett vorgelegt wird.

Jicas Studie schätzt die Kosten für den Bau des ersten Streckenabschnitts von Bangkok nach Phitsanulok auf ca. 276 Milliarden Baht. Der Zug soll hier an sieben Bahnhöfen halten: Bang Sue, Don Mueang, Ayutthaya, Lopburi, Nakhon Sawan, Phichit und Phitsanulok.

Verluste bei der Schnellbahn
Verluste bei der Schnellbahn

Die Verkehrsbehörden hatten Jica vorgeschlagen, die Anzahl der Stationen zu reduzieren, doch Jica lehnte ab mit der Begründung, dieses stehe dem ursprünglichen Plan entgegen.

Eine Fahrkarte für die komplette Strecke von 670 Kilometern von Bangkok nach Chiang Mai soll etwa 1.000 Baht kosten.

Gouverneur Voravuth sagte, die SRT überlege zurzeit, ob sie Land entlang der Strecke von Bangkok nach Phitsanulok entwickeln soll, damit hier zusätzliche Einnahmen erzielt werden können.

Hochgeschwindigkeitsbahnen sind sicherlich teurer als andere, aber hier handelt es sich um eine langfristige Investition“, sagte er.

Die SRT plant auch den Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke, die die Flughäfen Don Mueang und Suvarnabhumi mit U-Tapao in Rayong nahe Pattaya verbinden soll. Voravuth sagte, 175 Rai Land, 150 in Makkasan in Bangkok und 25 in Si Racha in Chonburi, seien taxiert worden und laut Schätzung über 50 Milliarden Baht wert.

Ähnliche Beiträge