Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Unbekannte Touristenziele sollen gefördert werden

Unbekannte Touristenziele sollen gefördert werden

Das thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) bewirbt zwölf „versteckte“ Sehenswürdigkeiten, die Touristen gesehen haben sollten, wenn sie in Thailand Urlaub machen. Die Werbung ist Teil der Kampagne „Thainess entdecken“, die auf die Schätze des Landes – Menschen, Kultur und Gesellschaft – ausgerichtet ist.

TAT-Gouverneur Thawatchai Arunyik sagte, dass „unter den vielen Attraktionen und interessanten Orten, die Thailand zu bieten hat, sich zwölf faszinierende Provinzen befinden, die den Reisenden sicherlich etwas Besonderes bieten, um sich an ihre Reise in das Land des Lächelns zu erinnern.

Bei den zwölf Provinzen handelt es sich um Lampang, Phetchabun, Nan, Buriram, Loei, Trat, Samut Songkhram, Ratchaburi, Trang, Chanthaburi, Chumphon und Nakhon Si Thammarat.

In Thailand gibt es 77 Provinzen, die in fünf Regionen aufgegliedert sind: Norden, Nordosten, Osten, Süden und Zentralthailand. Jede Provinz bietet einmalige kulturelle, historische und landschaftliche Sehenswürdigkeiten. Zu ihnen gehören die zehn Hauptreiseziele Bangkok, Ayutthaya, Chiang Mai, Phuket, Krabi, Hua Hin, Pattaya, Koh Samui, Hat Yai und Phangnga. Dorthin reisen die meisten Touristen aus aller Welt. Die zwölf jetzt beworbenen, eher weniger bekannten, Destinationen fassen zwei oder drei Provinzen aus jeder Region Thailands zusammen.

Den Norden repräsentiert Lampang, wo die Zeit still steht. In Phetchabun sind die Berge in Nebel eingehüllt und voller Blumen. Nan gilt als die romantischste Provinz in Thailand. Für den Nordosten steht Buriram, wo die antike Khmer-Zivilisation auf das moderne thailändische Leben trifft, und Loei bietet das angenehmste Klima im ganzen Land.

In Zentralthailand liegt die faszinierende Provinz Samut Songkhram mit ihrem einmaligen Lebensstil an den Ufern von Flüssen, und Ratchaburi ist für sein Kunsthandwerk bekannt. Der Osten wird durch Trat repräsentiert, hier gibt es nicht nur bekannte Touristeninseln wie Koh Chang, sondern auch wunderschöne Strände. In Chanthaburi sind alle Obstarten Thailands erhältlich.

Im Süden ist Trang der richtige Ort für Naturliebhaber und Gourmets, Chumphon steht für seine schönen Strände und die kristallklare See, während es in Nakhon Si Thammarat neben üppiger Natur und vielen Wasserfällen eine Reihe von religiösen Attraktionen zu sehen gibt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Der TAT-Gouverneur sagte, es gebe „neben den zehn meistbesuchten Reisezielen noch diese zwölf Orte, die jeder Thailandbesucher gesehen haben sollte. Internationale Reisende kennen diese Sehenswürdigkeiten womöglich nicht und wissen nicht, dass es sich um charakteristische und kulturelle Attraktionen handelt, Orte mit historischem Hintergrund und landschaftlicher Schönheit.

Ähnliche Beiträge