Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Telekom: Spaß zu später Stunde im Schaufenster

Telekom: Spaß zu später Stunde im Schaufenster

Fußgänger staunten nicht schlecht, als sie zu später Stunde im Schaufenster eines Telekom-Ladens schlüpfrige Sex-Filme ansehen konnten.

In der Nürnberger Innenstadt wurde dieser kostenlose Service an einem Wochenende im August dem Publikum geliefert.

Erst am Wochenbeginn konnte der Betreiber des Shops, er ist ein Vertriebspartner der Telekom, das Malheur beenden. Shop-Besitzer und Telekom ist der Vorfall selbstverständlich sehr unangenehm, und man hat sofort dafür gesorgt, dass sich die Vorführungen nicht wiederholen können.

Was war passiert? Im Schaufenster des Ladens standen drei Fernseher auf denen das „Entertain“-Angebot der Telekom gesendet wurde.

Es wird angenommen, dass ein Kunde mit der Fernbedienung das Programm gewechselt und auf einen Sportkanal umgeschaltet hatte.

Dieser Vorgang konnte am Tage nicht auffallen, da im laufenden Programm keine anstößigen Filmchen gesendet werden. Erst lange nach Ladenschluss kamen die mäßig bekleideten Damen auf Sendung.

Eine Fußgängerin hatte mit ihrem Handy den „Vorfall“ gefilmt. Inzwischen wurden alle drei Fernseher entfernt, denn Ordnung muss sein.

Ähnliche Beiträge