Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Sukhothai: Seit 40 Jahren historischer Tempelpark

Sukhothai: Seit 40 Jahren historischer Tempelpark

Der Sukhothai Historical Park wird in diesem Jahr 40 Jahre alt und bietet seinen  Besuchern viele antike, aber auch neue Sehenswürdigkeiten.

Auch wenn nach neuesten Theorien Sukhothai nicht die erste Hauptstadt Thailands gewesen sein soll, so kann man die Tatsache nicht verleugnen, dass es sich um die wichtigste historische Stadt des Königreiches handelt. In diesem Jahr wird der historische Park 40 Jahre alt.

Besucher müssen jetzt nicht nur mit Ruinen vorlieb nehmen, sondern können sich über die Geschichte mittels gut ausgebildetenAngestellten und Multimedia-Vorführungen informieren.

Seit Dezember 1991 gehört das 70 Quadratkilometer große Gebiet zum Weltkulturerbe der Unesco. Neben Sukhothai sind das zudem die antiken Ruinenstädte Si Satchanalai und Kamphaeng Phet.

Der Gouverneur von Sukhothai wies auf die Wichtigkeit des historischen Parks und damit den Kulturtourismus hin.

Anandha Chuchoti von der Behörde für Schöne Künste sagte, Sukhothai sei bereits 1936 als nationaler historischer Ort anerkannt worden, Ausgrabungen und Erhalt begannen 1953. Der historische Park wurde auf einer Fläche von 1600 Rai mittels Kabinettsbeschluss 1976 gegründet.

Im letzten Jahr besuchten etwa 827.000 Touristen den Park. Allein 400.000 waren es zu Loy Krathong im November. Es gibt Leute, die der Meinung sind, dass Loy Krathong, aber auch Thailand in Sukhothai am schönsten ist. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden schon 900.000 Besucher gezählt.

Das antike Sukhothai stand am Nordende der Chao-Phraya-River-Ebene. Mitte des 13. Jahrhunderts wurde Sukhothai gegründet. Die damals wichtigste Stadt war Lopburi.

Sukhothai blühte unter der Herrschaft von König Ramkhamhaeng auf. Der Mahayana-Buddhismus des Khmer-Reiches wurde nach und nach durch den Theravada-Buddhismus abgelöst, der aus Indien über Nakhon Si Thammarat nach Sukhothai kam. Ende des 13. Jahrhunderts gehörte Sukhothai zum Einflussgebiet von Ayutthaya.

Laut alten Inschriften war Sukhothai eine viereckige Stadt: 1,3 Kilometer breit und 1,8 Kilometer lang. Ein Bewässerungssystem beinhaltete auch einen Deich, mehrere Seen und Wasserrohre. Der Sa-Reed-Phong ist etwa drei Kilometer von der Stadt entfernt.

Sukhothai: Seit 40 Jahren historischer Tempelpark
Sukhothai: Seit 40 Jahren historischer Tempelpark

Sukhothai war bekannt für seine Töpferkunst. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Touristen neben den unzähligen Tempelruinen und dem Ramkhamhaeng-Museum auch diese Orte besuchen können. Insgesamt 52 Töpferwerkstätten mit dazugehörigen Brennöfen sind gefunden worden. 70 sollen es einmal gewesen sein.

Die Behörde für Schöne Künste stellte in diesem Jahr 250.000 Baht bereit, um die alten Töpferstätten zu erhalten. Gras und anderes Gewächs wurden nördlich von Wat Phra Phai Luang abgetragen, um Platz für Ausgrabungen zu schaffen. An diesem Ort waren vor rund 30 Jahren antike Töpferwaren gefunden worden.

Neben dem Zentrum soll es bald weitere sehenswerte Orte geben, versprach der Parkdirektor. So wurden Deiche und Gräben gesäubert und erstrahlen im neuen Glanz. Wat Si Chum wurde renoviert. Ein neuer Parkplatz gebaut, damit die Besuchermassen aufgenommen werden können. Neu auch das Ticketbüro. Weitere Töpferwerkstätten sollen gesucht und ausgegraben werden. 2018 schließlich soll ein Töpfermuseum entstehen. Das gibt es bereits in dem etwas auswärts liegenden Si Satchanalai, das wie Kamphaeng Peth einen Besuch wert ist.

Weiterhin will die Parkverwaltung außerhalb des alten Stadtzentrums eine 200 Jahre alte Bibliothek renovieren, ferner einen 168 Jahre alte Ordinationssaal im Wat Nong Wong im Bezirk Sawankhalok.

Sukhothai ist eine Stadt des Altertums, die für Thais wichtig ist. Sie ist außerdem Weltkulturerbe, aber nur wenige Leute studieren die Stadt. Die thailändischen Bürger sollten das tun und nicht nur Fotos machen“, sagte der Parkdirektor, der hinzufügte, dass man Geschichte studieren sollte. Das beinhaltete, sich um Sukhuthai zu kümmern und die Stadt für alle Zeiten zu erhalten.

Ähnliche Beiträge