Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Stromleitungen aus Rache gekappt – im Alkoholrausch

Stromleitungen aus Rache gekappt – im Alkoholrausch

Es war eine rauschende Party. In einer Bar in der chinesischen Provinz Henan feierten sechs Mitarbeiter des ortsansässigen Energieversorgers ein feucht fröhliches Fest. Runde um Runde wurde gegegeben und viel Schnaps und Bier wurde konsumiert incl. zünftiger Karaoke.

Wie so oft, wenn viel Alkohol im Spiel ist, kam es zum Streit. Die sechs Jungs waren der Meinung, dass der Wirt endlich mal an der Reihe wäre, eine Runde zu schmeißen. Der Mann sah dies aber anders und schon flogen die ersten Gegenstände durch den Raum. Die Stimmung eskalierte und zum Schluss drohten die Energie-Angestellten damit, den „elektrischen Tiger“ herauszulassen, der dem Lokal einigen Ärger bescheren würde. Laut der South China Morning Post bedeutet dieser Ausspruch einen Hinweis auf den staatlichen Energiekonzern.

Die Männer verließen wütend das Lokal. Keine zehn Minuten später ging allerdings nicht nur in dem Lokal das Licht aus, sondern im gesamten Bezirk. Tausende von Haushaltungen waren betroffen  und hatten sechs Stunden keinen Strom. Die Männer werden wohl vor Gericht gestellt, auch hat die Sache für die Vorgesetzten weitreichende Konsequenzen.

Ähnliche Beiträge