Header Banner
Header Banner

Startverbot für kontroverse Boeing 737 MAX 8

Startverbot für kontroverse Boeing 737 MAX 8

Thailands Zivilluftfahrtbehörde wies zunächst Hinweise zurück, ein allgemeines Startverbot für Flugzeuge des Typs Boeing 737 MAX 8 aussprechen.
Hiervon wäre die Billigfluglinie Thai Lion Air betroffen gewesen, die drei dieser jetzt kontroversen Flugzeuge in der Flotte hat.
Chula Sukmanop, der Chef der thailändischen Zivilluftfahrtbehörde (CAAT), sagte, es gebe für solch eine Anweisung keinen Grund. Jedes Land könne für sich entscheiden, wie hier verfahren werde. Schließlich wurde doch ein Startverbot ausgesprochen.
Die Boeing 737 MAX 8 kam nach dem Flugzeugabsturz in Äthiopien ins Gerede, bei dem am 10. März alle 157 Insassen umkamen.
Erst kurz zuvor war in Indonesien ebenfalls eine Boeing 737 MAX 8 abgestützt.

Ähnliche Beiträge