Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Spaßraser: Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt

Spaßraser: Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt

In Ludwigsburg ist ein 17-jähriger Motorradfahrer ermittelt worden, der absichtlich zu schnell gefahren ist, um die stationären Blitzanlagen auszulösen. Laut der Polizeibehörde war der Jugendliche 32 Mal zu schnell mit seiner Yamaha 125 unterwegs gewesen. Mit bis zu 43 Stundenkilometer über der erlaubten Geschwindigkeit sei er immer wieder an denselben Radarfallen vorbeigefahren und habe teilweise das Victoryzeichen in Richtung Kamera gezeigt.

Er habe eigentlich nicht damit gerechnet, dass man ihn als Motorradfahrer erwischen könnte, und sich einen Spaß daraus gemacht. Dies wird ihn aber teuer zu stehen kommen, denn die Summe seiner Geschwindigkeitsverstöße ergibt ein Bußgeld von rund 7.000 Euro, außerdem bekommt er 36 Punkte bei der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Ähnliche Beiträge