Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Situation wieder normal

Situation wieder normal

Der Vizegouverneur von Phuket, Prakob Wongmaneerung, sagte Ende Juli laut thailändischer Nachrichtenagentur National News Bureau of Thailand (NNT), dass die Situation in Bezug auf den Tourismus auf Phuket wieder normal sei. Das betreffe insbesondere die Anreise chinesischer Touristen, nachdem besondere Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden.

Anfang Juli war die Phoenix gesunken und hatte 47 chinesische Besucher in den Tod gerissen, unter ihnen 13 Kinder. Den Chinesen wurde nicht zuletzt durch einen Minister der Militärregierung vorgeworfen, selbst schuld an dem Unglück zu sein. Danach hagelte es Stornierungen.

Die südliche Provinz hat alle Reiseveranstalter dazu aufgerufen, maximale Sicherheitsmaßnahmen einzuführen, und mehr Überwachungskameras zu installieren, damit Touristen sicher sind“, sagte der Vizegouverneur.

Er fügte hinzu, dass die Polizei gegen Reiseveranstalter ermittle, die mit Strohmännern illegal operieren.

Falls man den Worten des Vizegouverneurs Glauben schenken will und tatsächlich alles wieder normal ist in Phuket, wurde diese Normalität aber gestört, weil vor der Küste plötzlich ein Krokodil auftauchte. Damit sie nicht gefressen werden, wurde den Touristen an allen Stränden vorübergehend verboten, ins Wasser zu gehen.

Da das Krokodil vermutlich aus von einer Privathaltung oder aus einem Privatzoo entkam, soll dafür gesorgt werden, dass alle Krokodile auf Phuket registriert werden.

Das ist ebenso logisch wie die GPS-Tracker oder GPS-Armbänder, die nach dem Untergang der Phoenix für chinesische Touristen im Gespräch sind.

Krokodile können registriert, Touristen mit GPS oder anderen Systemen ausgestattet werden, aber was nutzt das, wenn ein Krokodil entkommt oder ein Schiff untergeht?
Phuket-Gouverneur Norraphat Plodthong sagte: „Wir bereiten die Registrierung aller Krokodile in Phuket vor. Jeder, der eines hat, muss das Reptil registrieren.

Geschieht dies nicht, sei dies ein Verstoß gegen das Wildtierschutzgesetz und wird mit Haft von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe von bis zu 10.000 Baht geahndet.

Es dauerte nicht lange, bis das Krokodil eingefangen werden konnte.

Ähnliche Beiträge