Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Russland: Flugzeug verliert beim Start Goldbarren

Russland: Flugzeug verliert beim Start Goldbarren

Eine Antonov-Maschine war zum Auftanken in der sibirischen Stadt Jakutsk gelandet. Soweit noch kein Problem – beim Start hat das Flugzeug dann aber mehrere Tonnen Gold verloren. Die Transportmaschine kam von der Goldmine Kupol in der abgelegenen Region Schukotka und hatte insgesamt 9,3 Tonnen Gold geladen. Die Maschine landete nach dem Zwischenfall erneut in Jakutsk.

Die Polizei riegelte sofort den Flughafen ab und Flughafenmitarbeiter sammelten die Goldbarren wieder ein.

Laut einer Pressemitteilung des Flughafens in Jakutsk sei ein Defekt dafür verantwortlich gewesen, durch den die linke Klappe der Ladeluke durch einen Luftstrom abgerissen wurde.

172 Barren wurden gefunden, sie wiegen rund 3,4 Tonnen“, teilte das Innenministerium der Region mit, „nur ein Teil des Goldes sei herausgefallen“.

Ein Sprecher der Goldmine, die von der Firma Kinross Gold aus Kanada betrieben wird, sagte in einem Interview, dass keine Goldbarren fehlen würden.

Ähnliche Beiträge