Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Phil Collins: Keine neuen Songs und Konzerte mehr

Phil Collins: Keine neuen Songs und Konzerte mehr

Phil Collins (64), ehemaliger Sänger und Schlagzeuger der Gruppe Genesis, wird wohl nie wieder Musik veröffentlichen oder auf einer Konzertbühne stehen. In einem Interview gab der Ex-Genesis-Frontmann und Solokünstler private Einblicke und erzählte, was seine schwächelnde Gesundheit für sein Leben als Musiker bedeutet: „Mir fällt kein Grund mehr ein, ein Lied zu schreiben. Ich fange an, die Musik als meinen Feind zu sehen. (…) Und wenn man einmal in dieser Maschine ist, muss man alles machen. (…) Aus allem musste eine CD entstehen oder später eine Tour und so weiter. Das war der Mechanismus, das war mein Job.

Der britische Sänger schloss auch eine Rückkehr auf die Bühne aus und erklärte, dass ihn ein Nervenleiden in den Händen und Gelenken zu sehr einschränke: „Ich kann zum Beispiel nicht mehr so gut Klavier spielen und das Trommeln geht überhaupt nicht mehr. Ich kann auf keine Bühne mehr.“

Zwar veröffentlichte der mittlerweile 64-Jährige in regelmäßigen Abständen neue Alben, zuletzt 2010 die CD „Going Back“, in der Öffentlichkeit tritt er mittlerweile aber nur noch sehr selten auf. Nicht zuletzt auch aufgrund erheblicher gesundheitlicher Probleme.

Mit 250 Millionen verkauften Tonträgern gehört der gebürtige Londoner zu den erfolgreichsten Musikern aller Zeiten. Zu seinen größten Solohits zählen „Another Day In Paradise“, „In The Air Tonight“, „Against All Odds“ oder „Sussudio“. Im kommenden Jahr möchte der legendäre Sänger eine Autobiografie auf den Markt bringen.

Ähnliche Beiträge