Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Papageienmafia klaut Opium von den Feldern

Papageienmafia klaut Opium von den Feldern

Die Papageien benötigen das Opium zwar nur für den Eigenbedarf, aber trotzdem machen sie sich bei den Bauern damit keine Freunde.

Im Distrikt Neemuch im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh überfallen die Papageien quasi per „Luftangriffen“ die Schlafmohnfelder der Bauern und nutzen die opiumhaltigen Pflanzen, um ihre Sucht zu stillen.

Die örtliche Landwirtschaftsbehörde hat sich inzwischen eingeschaltet, denn die Schäden sind so hoch, dass die Opiumbauern um ihre Ernteerträge fürchten.

Die wild lebenden Vögel lassen sich in ihrer Abhängigkeit nicht vertreiben. Der Einsatz von lautem Feuerwerk oder Trommeln ist nutzlos.

Die Plagegeister gehen sehr überlegt vor. Sie warten solange, bis die Arbeiter die Mohnkapseln angeschnitten haben, damit der berauschende Saft auslaufen kann.

In Fernsehberichten wurde gezeigt, dass sie dann auf den Feldern landen, die Kapseln vom Stil der Pflanzen picken und mit ihnen davon fliegen.

Vor den Papageien hatten aber schon Antilopen das Opium für sich entdeckt. Seit mehreren Jahren versuchen die Bauern, ziemlich nutzlos, die drogenabhängigen Tiere zu vertreiben. Es wurde angefangen, über die Felder Netze zu spannen. Wie erfolgreich diese Maßnahmen sind, bleibt abzuwarten. Die Antilopen kommen jedenfalls, trotz zwei Meter hoher Zäune, immer noch auf die Felder. Die Bauern sind in Zugzwang, müssen sie doch befürchten, ihre Lizenzen zum Mohnanbau zu verlieren, wenn sie die Quoten nicht mehr erreichen, weil ihnen die Viecher die Ernte auffressen.

Natürlich wird Schlafmohn in Indien nur zu medizinischen Zwecken angebaut. Es gibt strenge Auflagen für den Anbau.

Aus seinem Saft (Opium) des Schlafmohns werden verschiedene schmerzlindernde Mittel, Opiate genannt, hergestellt, die ein extrem hohes Abhängigkeitspotential haben.

Vom World Drug Report der Vereinten Nationen (UN) wird Indien für das Jahr 2016 als bedeutender Produzent von Opium ausgewiesen. Exakte Zahlen wurden noch nicht genannt. In dem Bericht heißt es weiter, dass minderwertiges Opium auf dem indischen Markt verkauft wird, erstklassige Ware für den Export bestimmt ist.

Ähnliche Beiträge