Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Omega-3-Fettsäuren und deren Wichtigkeit

Omega-3-Fettsäuren  und deren Wichtigkeit

Omega-3 – das ist keine Raumstation im benachbarten Spiralnebel sondern es handelt sich um Fettsäuren. Sie sind ein enorm wichtiger Be-
standteil für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Wir werden uns also mal etwas näher mit diesen Fettsäuren (was für eine Bezeichnung!) beschäftigen und versuchen herauszufinden, was sie bewirken.

Omega-3-Fettsäuren sind in Fisch enthalten und für unsere Gesundheit von wichtiger Bedeutung. Allerdings ist der Verzehr von frisch zubereitetem Fisch gemeint und nicht die verarbeiteten Fischprodukte, wie zum Beispiel Fischstäbchen oder die Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel oder Tablettenform.

Omega-3 enthält zwei Fettsäuren die als DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure) bekannt sind. Diese beiden regeln wichtige Stoffwechselvorgänge in unserem Körper und haben viele positive und die Gesundheit schützende Eigenschaften. Sie verringern Beispielsweise Herz- und Kreislauferkrankungen, verbessern die Fließeigenschaft des Blutes. Dadurch minimiert sich die Gerinnungsgefahr. Weiter wird der Blutdruck reguliert und die Gefäße werden elastischer. Auch die Psyche wird durch den regelmäßigen Verzehr von Omega-3-Fettsäure haltigen Lebensmitteln  positiv gestärkt. Unser Stimmungsbild bzw. Wohlbefinden verbessert sich und die Gefahr von Depressionen wird auf natürliche Weise minimiert. Na also – Fisch macht glücklich!

Ein weiterer Pluspunkt von Omega-3-Fettsäuren ist, dass sie Demenz-Erkrankungen vorbeugen, weil sie unser Gehirn stärken.

Durch die stärkenden Eigenschaften von Gehirn Aktivitäten der Omega-3-Fettsäuren, ist dies ein weiterer wichtiger Punkt der beachtet werden sollte. Bereits in der Schwangerschaft sollte die werdende Mutter reichlich davon zu sich nehmen, da sie für die Entwicklung des Gehirns bei einem ungeborenen Kind von Bedeutung sein sollen. Dies gilt natürlich hauptsächlich für das weibliche Geschlecht!

Einen guten Gelenkschutz bietet speziell das EPA, das in Fettsäuren enthalten ist. Ein Hormon ähnlicher Regelstoff, der Entzündungen hemmen und gleichzeitig auch Schmerzen lindern kann.

Die TOP 5 der Omega-3 Lebensmittel (Angaben in 100g/ml):
LachsHering enthält ca. 1,9 g Omega-3-Fettsäuren
Makrele enthält ca. 1,7 g Omega-3-Fettsäuren
Schillerlocke enthält ca. 5,6 g Omega-3-Fettsäuren
Walnüsse enthalten ca. 6,8 g Omega-3-Fettsäuren
Lachs enthält ca 2,7 g Omega-3-Fettsäuren

Übrigens, Sojaöl enthält ebenfalls große Mengen an Omega-3-Fettsäuren!

Studien haben ergeben, dass zu niedrige Konzentration von DHA im Gehirn viele Erkrankungen hervorrufen kann.

WalnussVon der Deutschen Gesellschaft für Ernährung werden für die Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren folgende Empfehlungen ausgesprochen:

Menschen aller Altersklassen sollten täglich circa 0,5 Prozent ihrer Gesamtenergie in Form von Omega-3-Fettsäuren aufnehmen.

Beispiel: Ein 70 Kilo schwerer Mann im Alter von 19 – 30 Jahren besitzt einen täglichen Energiebedarf von ca. 2.794 kcal. Daraus ergibt sich eine empfohlene Zufuhrmenge von 0,5 Prozent = 14 kcal aus Omega-3-Fettsäuren, und das wiederum entspricht 1-2 g Omega-3-Fettsäuren pro Tag.

Also sollte man sich die vielen positiven Eigenschaften der Fettsäuren zu Nutze machen. Denn mit all diesen Fak-
ten gibt es keinen Zweifel, dass der regelmäßige und verantwortungsbewusste Umgang mit Omega-3-Fettsäuren von großem Nutzen für unsere Gesundheit sein kann.

Leider – oder Gott sei’s gedankt, sind im Bier keine Fettsäuren enthalten – ich trinke es trotzdem.

Bis zum nächsten Mal.

Euer Herby

Herby Logo

Ähnliche Beiträge