Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Nok Air gefährdet

Nok Air gefährdet

Auch wenn die Aktionäre von Nok Air einer weiteren Finanzspritze zustimmten, um das Kapital für einen Sanierungsplan zu haben, ist es doch fraglich, ob Thai Airways (THAI), einer der Hauptaktionäre, Nok Air auf Dauer beistehen wird.
Zwar waren THAI-Repräsentanten damit einverstanden, Nok Air mit 1,7 Milliarden Baht zu unterstützen, doch Somchai Sujjapongse, Staatssekretär im Finanzministerium, das Großaktionär von THAI ist, signalisierte, dass das auf Dauer nicht so weitergeht.

Somchai sagte, dass die Entscheidung, Nok Air eine Geldspritze zukommen zu lassen, unproduktiv sei, weil „jemand verantwortlich sein muss.
Er sagte gegenüber Journalisten, dass das Ministerium immer noch überprüfe, ob der Kauf von neuen Nok-Air-Aktien, es handelt sich um 245 Millionen Stück für 367,5 Millionen Baht, wirklich durchgeführt werden soll.
Das war auch ein Thema bei einem Vorstandstreffen bei THAI, aber niemand wollte sagen, welche Einzelheiten besprochen wurden.
Die kommissarische THAI-Chefin Usanee Sangingkeo und leitende Angestellte der Fluggesellschaft hatten mehrere Tage lang darüber beraten, ob THAI Aktien kaufen soll, um Nok Air damit finanziell zu unterstützen und die 21,57 Prozent an Nok Air auch weiterhin zu halten.

Von 2014 bis 2017 hat Nok Air Verlust in Höhe von 4,93 Milliarden Baht gemacht.

Insider sind der Meinung, dass der Rücktritt von Nok-Air-Chef Patee Sarasin etwas mit der Entscheidung von THAI zu tun haben könnte, neue Aktien von Nok Air zu kaufen. THAI hatte Patees Arbeitsleistung öfter kritisiert, auch seine Weigerung, Nok Air dem Einfluss von THAI auszusetzen und eine Partnerschaft zwischen beiden Fluglinien aufzubauen.
Patee, der seit Gründung von Nok Air vor 14 Jahren an der Spitzen der Billigfluglinie stand, wurde sofort durch Piya Yodmani ersetzt, der zuvor Vizechef von Nok Air und Chef von Nok Scoot war, einer Billigfluggesellschaft, die Nok Air und Scoot aus Singapur gehört.
Auch wenn die Anteilsinhaber von Nok Air wie THAI für die Kapitalspritze stimmten, haben sie bis Mitte Oktober Zeit mitzuteilen, welchen Aktienanteil sie kaufen wollen.
Piya gab sich jedenfalls nach einem Treffen optimistisch und sprach von einem „guten Zeichen“.
Piya sagte, das neue Kapital werde eingesetzt, um den bereits ausgearbeiteten Sanierungsplan umzusetzen. Wenn die neuen Aktien ausgegeben wurden, dann wären das 1,207 Milliarden Baht. Nok Air sei dann nicht mehr genötigt, in naher Zukunft anderweitig versuchen zu müssen, Finanzspritzen zu bekommen.

Beitragsquelle : http://www.bangkokpost.com/travel/in-thailand/1328099/thai-gives-cautious-ok-to-nok-air-plan

Ähnliche Beiträge