Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Neues aus dem Begegnungszentrum im März 2019

Neues aus dem  Begegnungszentrum im März 2019

Begegnungszentrum übernimmt Tradition des Expat-Clubs

Die Tradition des ehemaligen deutschen Expats-Clubs aufgreifend, organisiert das Begegnungszentrum künftig monatliche Vorträge zu aktuellen Themen.
Ganz aktuell war bei der Premiere am 2. Februar 2019 vor mehr als 120 Anwesenden das Thema Visaangelegenheiten mit Honorarkonsul Rudolf Hofer.

Neue Visaregelung

Gespannt hörten die überwiegend älteren Ausländer zu, denn das Thema Aufenthalt in Thailand und die daran geknüpften visarechtlichen Regelungen hatten durch die Veröffentlichungen der Immigrationsbehörde in Bangkok erhebliche Unruhe und Unsicherheit hervorgerufen. Sie erfuhren jedoch, dass sich angeblich vorläufig nichts an den bisherigen Bestimmungen für Deutsche, Österreicher und Schweizer für den Aufenthalt in Thailand ändere. Die offiziellen Seiten der Thai-Immigration geben die richtigen Sachinformationen.
Auslöser für die Ergänzungen im Immigrationsrecht seien die Länder Großbritannien, die USA, Australien sowie Dänemark gewesen, die keine Einkommensbescheinigungen mehr ausstellen werden. Dies betreffe jedoch nicht Österreich, Deutschland und die Schweiz. Die Einkommen müssten aber glaubhaft nachgewiesen werden, z. B. durch Renten- oder Pensionsbestätigungen, Steuerbescheide, etc.

Retirement-Visum

Die Ausstellung eines Retirement-Visums ist relativ einfach, da bereits bei der Einreise ein Visum vorhanden sein muss. Der Antragsteller (Mindestalter 50 Jahre) braucht dann nur ein Monatseinkommen von mindestens 65.000 THB vorweisen (Bestätigung erforderlich!) oder ein Bankguthaben in der Höhe von 800.000 THB sowie eine Wohnsitzbestätigung und Passbilder. Mehr Informationen bei http://www.thaiembassy.com/retire/retire.php

Non-Immigrant-O Visum

Neue Expats glauben, dass das im Heimatland erstandene Non-Immigration-O-Visum ein Jahresvisum sei. Hofer erklärte jedoch, das sei nicht der Fall. Der Besitzer eines solchen Visums müsse nach 90 Tagen das Land verlassen und dürfe nach Wiedereinreise weitere90 Tage im Land bleiben. Unabhängig von der Art des Visums seien die 90-Tage Meldungen bei der Immigration für jeden verbindlich.

Krankenversicherung

Auf Nachfrage wies Hofer darauf hin, dass es zum Thema „verpflichtende Krankenversicherung“ noch nichts Konkretes gebe. Sehr ratsam wäre es, wenn jeder Tourist eine Kranken- und Unfallversicherung hätte.

Touristenvisum

Ein Touristenvisum könne nur einmal verlängert werden. Ein Tourist reist mit Stempel der Immigration Bangkok ein, der 30-Tage Gültigkeit hat. Diese Aufenthaltsgenehmigung kann einmalig um weitere vier Wochen verlängert werden.

Zehn-Jahres-Visum

Ein „10-Jahres-Visum“ gebe es seit rund eineinhalb Jahren. Man brauche mindestens 100.000 THB Rente pro Monat und eine internationale, in Thailand abgeschlossene Krankenversicherung.

Heiraten in Thailand und Visum für Thais

Rechtsgültig sei nur die Trauung auf einem zuständigen Amt in Thailand. Man müsse sie aber danach in seiner Heimat bestätigen (Ehebuch) lassen. Sehr interessiert waren die Pensionisten auch, wie man ein Visum für seine thailändische Verlobte oder Freundin erhält. Die Genehmigung werde in den Botschaften fallbezogen nach bestimmten Kriterien behandelt. Wesentlich sei der nachgewiesene Rückkehrwille.

Weitere Informationen

Die ausführliche Version des gekürzten Beitrags von Claus-Peter Lippert finden Sie auf unserer Homepage: https://bzpattaya.wordpress.com/blog/

Fortsetzung der Reihe am 2. März

Am 2. März 2019 wird die Vortragsreihe mit dem Thema „Raumfahrt, Sonne, Mond und Sterne“ durch Dipl.-Ing. Günther Worthmann sowie mit dem Thema „Verkehrsunfall in Thailand – und dann?“ mit Rechtsanwalt Andreas Österle fortgesetzt.

Mit Musik um die Welt

Bitte vormerken: Eine musikalische Weltreise am Freitag, 22. März ab 18 Uhr im Begegnungszentrum: Lieder aus al-
ler Welt, Quiz und Unterhaltung, internationale Speisen und Getränke. Mehr dazu in unserem Wochenprogramm. Bitte anfordern über: Email

Ähnliche Beiträge