Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Neue Züge für die Bahn

Neue Züge für die Bahn

Die staatliche Eisenbahngesellschaft SRT hat neue Waggons gekauft, die seit 11. November mehrere Strecken befahren. Reservierungen können vorgenommen werden.

SRT-Gouverneur Wutthichart Kalayanamitr sagte, dass die neuen Züge zunächst auf den Strecken Bangkok – Chiang Mai und Bangkok – Ubon Ratchathani eingesetzt werden. Ab 2. Dezember folgen die Strecken Bangkok – Nong Khai und Bangkok – Hat Yai.

Die SRT bezahlte für 115 Waggons, die von China Railway Rolling Stock Corporation hergestellt wurden, 4,7 Milliarden Baht. Zu der Bestellung gehören auch neun Schlafwagen, 88 Waggons der zweiten Klasse, neun Waggons für Fahrgäste mit Behinderungen und neun Speisewagen.

Alle Waggons wurden Ende September geliefert.

Neue Züge für die Bahn
Neue Züge für die Bahn

In den Waggons der ersten Klasse befinden sich je zwölf Privatzimmer. Jedes Zimmer hat ein Bett für zwei Passagiere, eine Heimvideoanlage und Aufladestationen für elektronische Geräte.

In den Schlafwagen der zweiten Klasse befinden sich Fernsehbildschirme. Für Behinderte wurde eine Plattform eingebaut, damit sie mit Rollstühlen in den Zug gelangen können. Es gibt Vakuumtoiletten wie in Flugzeugen, eine Internetverbindung und Überwachungskameras.

Die Uniformen der Mitarbeiter sind farbenfroh: Nicht mehr dunkelblau, sondern rot mit einen pinkfarbenen Streifen.

Die Fahrkarten für die erste Klasse kosten je nach Strecke zwischen 1.157 und 1.594 Baht, die zweite Klasse kostet zwischen 731 und 945 Baht.

Die SRT erwartet, mit den neuen Waggons eine Million Passagiere pro Jahr transportieren zu können: Das ist ein zusätzliches Einkommen von 15 Prozent oder 500 Millionen Baht.

Ähnliche Beiträge